Mein Konto
    US-Charts: "The Possession" Spitzenreiter, "The Dark Knight Rises" knackt Milliarde
    Von Carlotta Frommer — 03.09.2012 um 08:31

    Der Horror-Thriller "The Possession" konnte auf Anhieb den ersten Platz der US-amerikanischen Kinocharts einnehmen und die schießwütigen Action-Helden der 80er aus "The Expendables 2" in ihre Schranken weisen. Außerdem knackt "The Dark Knight Rises" die Eine-Milliarde-Dollar-Marke.

    Der Horrorfilm "Possession - Das Dunkle in Dir" nahm am vergangenen Wochenende insgesamt 17,7 Millionen Dollar ein und landet damit auf Platz eins. Auf dem zweiten Rang folgt das Prohibitionsdrama "Lawless", das zum Startwochenende 9,7 Millionen Dollar generieren konnte (mit Previews insgesamt: 11,8 Millionen Dollar). Somit werden die herumballernden Action-Opas aus "The Expendables 2" auf den dritten Platz verwiesen (8,8 Millionen Dollar / 66,2 Millionen Dollar). Das Agenten-Sequel "Das Bourne Vermächtnis" folgt auf Platz vier mit 7,25 Millionen Dollar von insgesamt 96,2 Millionen Dollar.

    Der animierte Gruselspaß "ParaNorman" nahm am vergangenen Wochenende 6,55 Millionen Dollar (insgesamt: 38 Millionen Dollar) und damit den fünften Platz ein, auf Platz sechs folgt "Das wundersame Leben von Timothy Green" (6,1 Millionen Dollar / 35,9 Millionen Dollar). Auf dem siebten Platz landet Christopher Nolans Batman-Finale "The Dark Knight Rises" (5,88 Millionen Dollar / 431 Millionen Dollar) - die in Rente gegangene Fledermaus schaffte es nun, weltweit über eine Milliarde Dollar einzunehmen. Zum Vergleich: "Marvel's The Avengers" konnte bisher 1,5 Milliarden Dollar einnehmen, was nicht zuletzt auch an höheren Ticketpreisen aufgrund der 3D-Aufführung liegt. Übrigens konnte der Film am vergangenen Wochenende ein Plus von 1.369 Prozent verbuchen und nahm aufgrund der Wiederaufführung zum heutigen Labor Day in Amerika noch einmal 1,67 Millionen Dollar ein - damit klettert das Superhelden-Crossover auf Platz 14.

    Auf Platz acht geht es für das Comedy-Duo Will Ferrell und Zach Galifianakis um "Die Qual der Wahl" (5,45 Millionen Dollar / 73 Millionen Dollar). Ebenfalls politisch geht es mit dem Anti-Obama-Film "2016: Obama's America"  (5,1 Millionen Dollar / 18,3 Millionen Dollar) auf dem neunten Rang zu. Den Abschluss der Top Zehn bildet das Pärchen, bestehend aus Meryl Streep und Tommy Lee Jones, in "Wie beim ersten Mal" (4,7 Millionen Dollar / 52,1 Millionen Dollar).

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top