Mein Konto
    Gerücht: Joseph Gordon-Levitt spielt Batman in "Justice League"
    Von Maren Koetsier — 27.11.2012 um 16:06

    "The Dark Knight Rises"-Mime Joseph Gordon-Levitt tritt womöglich doch in die Fußstapfen von Christian Bale als dunkler Ritter und zwar eher als gedacht, denn angeblich ist der Darsteller schon für eine Rolle als Batman in der Gerechtigkeitsliga "Justice League" gesetzt und könnte außerdem schon früher einen Auftritt im Fledermauskostüm haben.

    Die Gerüchteküche kocht schon fast über: Nach dem finalen Teil von Christopher Nolans Batman-Reihe wurde fleißig über mögliche Fortsetzungen und weitere Auftritte von Figuren wie Catwoman (Anne Hathaway) und John Blake/Robin (Joseph Gordon-Levitt) gesprochen und auch die Frage, ob Batman vielleicht auch mit einer anderen Person als Christian Bale aka Bruce Wayne in dem Fledermaus-Kostüm wieder auf die Leinwand kommt, wurde heißt diskutiert. Gordon-Levitt ist dafür der Kandidat schlechthin und nun scheint es, als würde das auch in die Tat umgesetzt werden: Eine der Produktionsfirmen Warner und Legendary nahe Quelle habe Hitfix-Schreiberling Drew McWeeny (Motion Captured) preisgegeben, dass Gordon-Levitt als Batman für "Justice League" bereits gesetzt ist. Zur Erinnerung: Gordon-Levitt kann sich eine Rolle in "Justice League" sehr gut vorstellen.

    Doch das ist noch nicht alles, es gibt weitere interessante Informationen, denn angeblich rückt der Abschluss eines Deals zwischen Warner und Gordon-Levitt sowie mindestens einem weiteren Darsteller der Nolan-Batman-Reihe immer näher. Da es allerdings noch etwas dauert, bis die Produktion der Gerechtigkeitsliga beginnt, könnten sich diese Verhandlungen eben nicht auf das Engagement in "Justice League" beziehen, sondern einen anderen Ableger. Ob ein Einzelfilm mit Gordon-Levitt als Batman zeitlich noch vor der Superhelden-Zusammenkunft kommen könnte, ist fraglich; außerdem hatte Gordon-Levitt deutlich zu verstehen gegeben, dass es Nolan mit seinem Ende in "The Dark Knight Rises" nicht darauf ankam, die Türen für eine weitere Fortsetzung zu öffnen, sondern zu zeigen, dass jeder ein Held sein kann und es weniger darauf ankommt, wer sich hinter der Maske verbirgt. Aber durchaus denkbar ist ein Auftritt vom dunklen Ritter in "Man of Steel" (zum Beispiel in der Post-Credit-Szene), hat der Regisseur Zack Snyder doch erst jüngst davon gesprochen, dass sein Superman-Film Teil eines größeren Ganzen ist und vermuten lassen, dass sein capetragender Held Henry Cavill auch in "Justice League" mit von der Partie sein könnte.

    Damit hat die Gerüchteküche nun erst einmal genug neues Material zum Anheizen; ob bald mit offiziellen Informationen zu rechnen ist, bleibt abzuwarten. Spätestens zum Kinostart von "Man of Steel" am 20. Juni 2013 wissen wir, ob Batmans und Supermans Wege sich dann schon kreuzen. Die Zusammenkunft der beiden Helden in "Justice League" ist für 2015 geplant; die Frage, ob Cavill und Gordon-Levitt darin vereint gegen das Böse kämpfen, ist noch nicht endgültig beantwortet. Glaubt ihr, Warner würde es schaffen die Brücke zwischen den Einzelfilmen der Nolan-Batman-Reihe und Zack Snyders "Superman" zur "Justice League" zu schlagen?

    "The Dark Knight Rises" ist übrigens passend zum Weihnachtsgeschäft ab dem 30. November als Blu-ray und DVD im Handel erhältlich.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top