Mein Konto
    "Godzilla"-Regisseur Gareth Edwards träumt von ganz vielen Monstern im "Godzilla"-Sequel
    Von Stefan Geisler — 27.07.2013 um 10:36

    Zwar befindet sich "Godzilla"-Regisseur Gareth Edwards momentan noch mitten in der Produktion des für 2014 angekündigten "Godzilla"-Reboots, doch in einem Interview mit Screenrant verriet der britische Filmemacher bereits, dass er von einer ganz eigenen Variante eines Sequels träumt.

    Regisseur Gareth Edwards ist Fan klassischer Monsterfilme, das machte schon sein Spielfilmdebüt "Monsters" aus dem Jahr 2010 deutlich. Natürlich kennt sich der britischen Filmemacher, der nächstes Jahr das lang erwartete "Godzilla"-Remake in die Kinos bringen wird, auch in der Geschichte der atomverseuchten japanischen Riesenechse bestens aus. In einem Interview mit Screenrant gab Edwards bereitwillig Auskunft über seinen "Godzilla"-Lieblingsfilm und verriet dabei gleich, wie er diesen auf die Leinwand bringen würde.

     

    Neben dem Ur-"Godzilla"-Film aus dem Jahre 1954 sei sein persönlicher Liebling der Monster-Klopper "Destroy All Monsters". Hier fristen die diversen Monster aus dem "Godzilla"-Universum ein von der Menschheit abgeschiedenes Leben auf einer Insel, bis sie durch die Hilfe einer außerirdischen Macht von ihrem Inselgefängis entkommen können. Auch sei er von der Idee einer "Monster-Insel" mitten in der modernen Welt fasziniert und würde diese Idee gerne realistisch umgesetzt auf der Leinwand sehen. Zudem wäre die große Anzahl der Widersacher ein weiterer Pluspunkt des Films, so sind in "Destroy All Monsters" gleich elf verschiedene Kaijūs vertreten. Mehr Monster würden mehr Kino-Spaß bedeuten, was auch der Grund wäre, aus welchem er Godzilla in einem möglichen Sequel nicht nur mit einem Monster-Gegner konfrontieren wollen würde.


    Können wir uns also demnächst auf ein Remake des Monster-Klassikers "Destroy All Monsters" freuen, der den deutschen "Godzilla"-Fans wohl besser unter dem etwas obskuren Namen "Frankenstein und die Monster aus dem All" bekannt sein dürfte? Entscheidend dafür sind natürlich vor allem die Einspielergebnisse des "Godzilla"-Remakes an den Kinokassen, doch wenn man Regisseur Gareth Edwards von den klassischen "Godzilla"-Filmen schwärmen hört, wünscht man sich doch regelrecht, dass er seine Sequel-Pläne schnellstmöglich in die Tat umsetzten kann. Momentan freuen wir uns aber erst einmal auf den 15. Mai 2014, dann nämlich startet "Godzilla" auch in den deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top