Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Paradise Now"-Regisseur Hany Abu-Assad nimmt sich "Sympathy For Mr. Vengeance"-Remake an
    Von Tobias Borkowitz — 13.09.2013 um 09:46
    facebook Tweet

    Der palästinische Regisseur und Drehbuchautor Hany Abu-Assad übernimmt die Regie zum Remake von Park Chan-Wooks Rache-Klassiker "Sympathy For Mr. Vengeance". Abu-Assad begeisterte im Jahr 2005 mit dem Nahostkonflikt-Drama "Paradise Now" weltweit Publikum und Kritik auf diversen Film-Festivals und erhielt letztlich sogar den Golden Globe für den besten fremdsprachigen Film.

    Nachdem wir zuletzt berichteten, dass das Hollywood-Remake zum ersten Teil der Rache-Trilogie des koreanischen Kult-Regisseur Park Chan-wook ("Stoker") wieder in Gang kommt, wurde nun via TheWrap bekannt, dass Hany Abu-Assad ("The Couriers") dabei auf dem Regiestuhl Platz nimmt. Das Skript zur englischsprachigen Neuauflage des Kult-Thrillers stammt von Brian Tucker ("Broken City"), während Lorenzo di Bonaventura ("Transformers") die Produktion übernimmt.

    "Sympathy For Mr. Vengeance" handelt von einem taubstummen Mann, der um jeden Preis versucht, eine Niere für seine todkranke Schwester zu bekommen. Gemeinsam mit einer Freundin, die politisch sehr engagiert ist, entführen sie die Tochter eines Geschäftsmannes. Als diese während der Entführung stirbt, schwört der Geschäftsmann Rache… Einen guten Eindruck vom Original vermittelt der Trailer:

    Wann das Remake in die deutschen Kinos kommt, steht noch nicht fest. Jedoch sollte die Produktion schon relativ bald beginnen. Auch die beiden anderen Teile von Park Chan-wooks Rache-Trilogie sind übrigens schon in der Mache und auch wenn die Remakes von verschiedenen Unternehmen unabhängig voneinander produziert werden, könnten diese voneinander profitieren, wenn sie zeitnah zueinander auf den Markt kommen. Den Anfang macht auf jeden Fall am 5. Dezember 2013 Spike Lees "Oldboy" mit Josh Brolin ("Men in Black 3") und Elizabeth Olsen ("Martha Marcy May Marlene") in den Hauptrollen. Der Film ist schon abgedreht. "Sympathy For Lady Vengeance" mit Oscar-Preisträgerin Charlize Theron ("Monster") als titelgebende Rachebraut befindet sich dagegen erst in der Vorproduktionsphase. Hier wird auch noch dringend ein Regisseur gesucht.

    Freut ihr euch auf das Remake-Triple aus der amerikanischen Traumfabrik?

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top