Mein Konto
    "Colonia Dignidad": Emma Watson soll an der Seite von Daniel Brühl spielen
    Von Johanna Slomski — 24.09.2014 um 08:48

    In der "Colonia Dignidad" kam es in den 70er Jahren zu zahlreichen Menschenrechtsverletzungen, die von Folter bis zu Kindesmissbrauch reichten. Florian Gallenberger bringt die Geschichte der "Kolonie der Würde" u. a. mit Emma Watson auf die Leinwand.

    Paramount Pictures France
    "Quiero ser - Gestohlene Träume", der Kurzfilm von Florian Gallenberger, wurde 2001 mit einen Oscar ausgezeichnet, daher verwundert es auch nicht, dass der Regisseur nach Werken wie "John Rabe", "Honolulu" und "Schatten der Zeit" für seinen nächsten Film einen echten Hollywood-Star an Land ziehen konnte: Emma Watson soll eine der Hauptrollen in dem Drama übernehmen. Damit ergänzt sie laut BILD-Zeitung den Cast um Daniel Brühl.

    Und darum geht's in "Colonia Dignidad": Unter der Leitung von dem später verurteilten Sektenführer Paul Schäfer baute man in Chile eine streng von der Außenwelt abgeschottete Kolonie deutscher Auswanderer auf. In den 70er Jahren wurde sie während des Putschs gegen General Pinochet zur Operationsbasis des Geheimdienstes DINA. Dort kam es ungestraft zu Folter und Mord. In deren Fänge gerät im Film auch das junge deutsche Paar Daniel und Lena, die auf den Straßen Chiles protestieren.

    "Verblendung"-Star Michael Nyqvist soll Paul Schäfer verkörpern, der 2010 im Gefängnis verstorben ist. Ende 2015 soll das Drama in die Kinos kommen. Ein genauer Termin ist noch nicht bekannt.
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top