Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Bourne"-Sequels: Laut Produzent Frank Marshall gibt es keine Pläne für einen gemeinsamen Film von Matt Damon und Jeremy Renner
    Von Annemarie Havran — 09.01.2015 um 10:12

    Matt Damon ist Jason Bourne und Jeremy Renner ist Aaron Cross – und beide sind Bestandteil des "Bourne"-Franchise. Dass sich aber beide Figuren in einem gemeinsamen Film begegnen, das hält Frank Marshall derzeit für unwahrscheinlich.

    Paramount Pictures France / Universal Pictures
    "Bourne 5" und "Bourne 6" sind aktuell gleichzeitig in Arbeit – doch es handelt sich um Filme mit jeweils verschiedenen Hauptdarstellern. Während Matt Damon als Original-Bourne für Paul Greengrass vor der Kamera steht, arbeitet Jeremy Renner gemeinsam mit Regisseur Justin Lin an seinem zweiten Abenteuer als Agent Aaron Cross innerhalb des "Bourne"-Franchise. Renner selbst äußerte bereits seine Hoffnung, dass es irgendwann zu einem Zusammentreffen der beiden Agenten kommen werde, doch Produzent Frank Marshall erklärte nun gegenüber NerdReport, das kein Crossover-Film geplant sei.

    Marshall sprach auch über die Schwierigkeit, Damon und Greengrass wieder an Bord des Franchise zu bekommen, nachdem beide nach Abschluss der ursprünglichen "Bourne"-Trilogie eine weitere Beteiligung abgelehnt hatten. Man hätte vor allem eine gute Geschichte finden müssen, die beiden Filmschaffenden interessant genug erschien, um weiter an der Reihe mitwirken zu wollen. Eine zukünftige Begegnung von Bourne und Cross wollte Marshall zwar nicht definitiv ausschließen, erklärte aber, es sei derzeit nichts in dieser Richtung geplant. Beide Agenten befänden sich auf "unterschiedlichen Pfaden".

    Der neue "Jason Bourne" mit Matt Damon kommt in den USA am 29. Juli 2016 ins Kino, für den Renner-Film gibt es noch keinen Starttermin.




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top