Mein Konto
    "Naruto": Hollywood-Adaption des Kult-Mangas soll kommen
    Von Björn Becher — 01.08.2015 um 10:22

    Die ab 1997 veröffentlichte Manga-Reihe „Naruto“ gehört zu den weltweit erfolgreichsten ihrer Art und ist hierzulande vor allem durch zwei Anime-Serien-Adaptionen und mehrere Filme bekannt. Nun nimmt sich auch Hollywood des Stoffes an…

    KSM FILM
    Hollywood knöpft sich mit „Naruto“ einen weiteren japanischen Manga-Klassiker vor. Lionsgate befindet sich laut Variety momentan in Verhandlungen für die Rechte an der Reihe von Autor und Zeichner Masashi Kishimoto. Dass man die nötigen Rechte erwerben wird, scheint wahrscheinlich und deswegen plant das Studio bereits weiter. So wurde bereits Michael Gracey als Regisseur für den „Naruto“-Kinofilm unter Vertrag genommen. Gracey machte sich als Spezialist für visuelle Effekte und Regisseur in der Werbebranche einen Namen und strebt schon länger auf den Regiestuhl einer großen Hollywood-Produktion. So wurde er bereits ebenfalls für das Elton-John-Biopic „Rocketman“ mit Tom Hardy sowie für das Musical „The Greatest Showman On Earth“ mit Hugh Jackman als Regisseur verpflichtet. Als Produzent hat Lionsgate zudem Ex-Marvel-Chef Avi Arad („Spider-Man“-Reihe) für die „Naruto“-Adaption angeheuert.

    Im Mittelpunkt der Manga-Vorlage steht der junge Ninja Naruto, der um die Anerkennung seines Dorfes kämpft. Da sein Vater einst einen gefährlichen Dämon in das Innere des kleinen Jungen bannte, wird Naruto von den übrigen Dorfbewohnern gemieden. Der Schüler einer Ninja-Akademie bekommt bald aber bei einigen Abenteuern die Gelegenheit zu zeigen, was in ihm steckt.

    In Deutschland erlangte „Naruto“ vor allem durch eine gleichnamige Anime-Serie Bekanntheit. Der folgte mit „Naruto Shippuden“ auch noch eine Nachfolgeserie, die momentan auch immer noch erfolgreich läuft. Zudem gibt es zahlreiche „Naruto“-Kinofilme. Im Gegensatz zur nun kommenden Hollywood-Adaption handelt es sich dabei aber nicht um Realfilme, sondern um Animes, die jeweils an die Handlung der beiden Serien anknüpfen und diese erweitern. In diesen Tagen startet mit „Boruto: Naruto The Movie“ ein neuer Film in den japanischen Lichtspielhäusern, in dem erstmals der Sohn von Naruto im Mittelpunkt steht, während der einstige Junge nur noch eine Nebenrolle spielt. 2014 bestand der eigentlich Held mit „The Last: Naruto The Movie“ sein (vorerst?) letztes Kinoabenteuer. Beide Filme sind in Deutschland noch nicht erschienen.




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top