Mein Konto
    "Kung Fu Panda 3": Kate Hudson ersetzt Rebel Wilson als liebestolle Panda-Dame Mei Mei
    Von Annemarie Havran — 05.09.2015 um 11:32

    Panda Po hat in seinem neuesten Abenteuer „Kung Fu Panda“ eine Verehrerin. Ursprünglich sollte Panda-Dame Mei Mei von „Pitch Perfect“-Star Rebel Wilson gesprochen werden, nun übernimmt Kate Hudson die Aufgabe.

    Wild Bunch
    In „Kung Fu Panda 3“ hat Panda Po (Jack Black) keine leichte Aufgabe. Er folgt seinem Vater (Bryan Cranston) in ein abgelegenes Panda-Dorf und soll dort den tollpatschigen Bärchen das Kämpfen beibringen, denn sie werden vom übernatürlich begabten Kai (J.K. Simmons) bedroht… In diesem Dörfchen lebt auch Tänzerin Mei Mei, die ein Auge auf unseren Helden geworden hat. Ursprünglich sollte Rebel Wilson („Pitch Perfect“) der Bärin ihre Stimme leihen, nun berichtet The Hollywood Reporter, dass Kate Hudson („Wish I Was Here“) Wilson ersetzen wird.

    Grund für Wilsons Ausstieg soll eine Verzögerung bei der Produktion von „Kung Fu Panda 3“ sein, so dass die Termine nun mit Wilsons anderen Verpflichtungen kollidieren. Da die Schauspieler den Bären in der animierten „Kung Fu Panda“-Reihe nicht nur ihre Stimmen leihen, sondern auch mit ihrer Mimik und Gestik Pate für ihre Figuren stehen, werden die bereits mit Rebel Wilson als Mei Mei fertiggestellten Szenen nun noch einmal mit Kate Hudsons Interpretation der Figur neu produziert.

    „Kung Fu Panda 3“ von Jennifer Yuh kommt am 17. März 2016 ins Kino, als weitere Sprecher sind u. a. noch Dustin Hoffman, Angelina Jolie und Seth Rogen zu hören.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top