Mein FILMSTARTS
    "Interstellar" geschlagen: "Mission: Impossible - Rogue Nation" mit 2D-Rekord in China
    Von Tobias Mayer — 23.09.2015 um 10:12

    „Mission: Impossible - Rogue Nation“, Anfang September 2015 auch im wichtigen Filmmarkt China angelaufen, brach dort den 2D-Startrekord, spielte in zehn Tagen mehr als 100 Millionen Dollar ein und ist nun Hollywoods erfolgreichster 2D-Film in China.

    Paramount Pictures
    In Christopher Nolans Sci-Fi-Abenteuer „Interstellar“ werden die Grenzen von Zeit und Raum gesprengt – „Mission: Impossible 5 - Rogue Nation“ sprengte nun „Interstellar“, konkret: den 2D-Einspielrekord in China. „Interstellar“ spielte 122 Millionen US-Dollar ein, der neue Tom-Cruise-Actioner, am 8. September 2015 in China gestartet, steht derzeit bei 124 Millionen und ist damit Hollywoods erfolgreichster 2D-Film in China (Zahlen via Deadline). Zum Vergleich: „Fast & Furious 7“ holte 390 Millionen Dollar; er wurde in China in 3D veröffentlicht, die Tickets sind darum teurer.

    Christopher McQuarries „Mission: Impossible - Rogue Nation“ verzeichnete zuvor schon hohe Einnahmen: Er machte am ersten Tag auf dem chinesischen Markt laut Forbes.com gut 18,5 Millionen Dollar, das ist der neue 2D-Startrekord. The Numbers zufolge steht er derzeit global bei einem Einspiel in Höhe von 656 Millionen Dollar.

    Die Zahlen erklären, warum China für Hollywood als momentan zweitwichtigster Filmmarkt gilt – obwohl Zensurauflagen bestehen und es eine Quotenregelung gibt. Im Sommer 2015 etwa durften wieder mehrere Wochen lang keine Hollywood-Filme laufen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top