Mein Konto
    "Der Nussknacker": Lasse Hallström inszeniert Disney-Realverfilmung "The Nutcracker And The Four Realms"
    Von Helgard Haß — 07.03.2016 um 12:28

    Der schwedische Regisseur Lasse Hallström („Chocolat“, „Gottes Werk & Teufels Beitrag“) nimmt sich für eine weitere Disney-Realverfilmung Tschaikowskis Ballett „Der Nussknacker“ an und inszeniert „The Nutcracker And The Four Realms“.

    Disney setzt seinen Trend, bekannte Stoffe als Realverfilmung auf die große Leinwand zu bringen, fort und hat dafür einmal mehr in der Klassikerkiste gewühlt: Wie The Hollywood Reporter berichtet, arbeitet der Mäuse-Konzern an einer neuen Leinwand-Adaption von „Der Nussknacker“ und hat für die Inszenierung den dreifach oscarnominierten Regisseur Lasse Hallström verpflichtet. Disney adaptiert mit „The Nutcracker And The Four Realms“ das klassische Ballett von Pjotr Iljitsch Tschaikowski sowie E.T.A. Hoffmanns 1816 erschienene Erzählung „Nußknacker und Mäusekönig“. In einem Segment von Disneys „Fantasia“ von 1940 hatte sich das Studio bereits zuvor des Balletts angenommen.

    In der klassischen Geschichte geht es um ein junges Mädchen, das am Weihnachtsabend von ihrem Patenonkel einen Nussknacker geschenkt bekommt. Als sie sich hinlegt und die Uhr Mitternacht schlägt, findet sie sich plötzlich in einer fantastischen Welt wieder und gerät in einen Krieg zwischen Spielzeugsoldaten, angeführt vom Nussknacker, und dem Heer des Mäusekönigs.

    Das Drehbuch zu „The Nutcracker And The Four Realms“ stammt aus der Feder von Ashleigh Powell. Disney wagt sich damit an einen bereits mehrfach verfilmten Stoff (hierzulande etwa jüngst als TV-Film von Frank Stoye), den in den vergangenen Jahren unter anderem auch New Line Cinema mit Regisseur Adam Shankman („Rock Of Ages“) und Universal mit den „Planet der Affen: Prevolution“-Produzenten Peter Chernin und Dylan Clark umsetzen wollten. Beide Projekte liegen jedoch derzeit auf Eis.

    Nach seiner Tragikomödie „Madame Mallory und der Duft von Curry“ von 2014 ist Lasse Hallström derzeit mit der Fertigstellung seines kommenden Films „A Dog's Purpose“ mit u. a. Britt Robertson, Bradley Cooper und Dennis Quaid beschäftigt, der Ende Januar 2017 in den US-Kinos anlaufen soll. Ein deutscher Starttermin steht derzeit noch aus.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top