Mein Konto
    "Wet Hot American Summer: Ten Years Later": Teaser kündigt Fortsetzung der Kultkomödie mit Paul Rudd, Bradley Cooper und Elizabeth Banks an
    Von Markus Trutt — 27.04.2016 um 17:48

    Nach einer Prequelserie produziert Netflix mit „Wet Hot American Summer: Ten Years Later“ nun auch eine Fortsetzung zum starbesetzten Kultfilm „Wet Hot American Summer“ aus dem Jahr 2001. Dies verrät jetzt ein erster Teaser zur neuen Serie.

    Mit „Wet Hot American Summer: First Day Of Camp“ hat Netflix im Jahr 2015 eine achtteilige Comedyserie an den Start gebracht, in der die Vorgeschichte zur hierzulande recht unbekannten, besonders in den USA aber absoluten Kultstatus genießenden Komödie „Wet Hot American Summer“ aus dem Jahr 2001 erzählt wird. Zur Überraschung vieler konnten die Macher Michael Showalter und David Wain dafür sogar alle Darsteller des damaligen Films erneut zusammentrommeln. Dazu gehörten unter anderem die 2001 noch relativ unbekannten, mittlerweile aber zu Weltstars aufgestiegenen Schauspieler Bradley Cooper, Paul Rudd, Elizabeth Banks und Amy Poehler.

    Doch die besagte Prequelserie war nicht das letzte Lebenszeichen aus dem chaotischen Feriencamp Firewood. Dank des obigen Teasers wissen wir nun, dass „Wet Hot American Summer“ demnächst auch eine Fortsetzung mit dem vielsagenden Titel „Wet Hot American Summer: Ten Years Later“ spendiert bekommt. In dem Clip ist eine Szene aus dem ursprünglichen Film zu sehen, in der sich ein Großteil der Figuren am letzten Camptag des Jahres 1981 dazu verabredet, sich zehn Jahre später, also im Jahr 1991, an derselben Stelle wieder zu treffen. Auch wenn es bereits damals nach dem Abspann des Films einen winzigen Ausblick auf ebenjenes Wiedersehen gab, wird das Versprechen erst jetzt mit „Wet Hot American Summer: Ten Years Later“ richtig eingelöst.

    Bei der Netflix-Produktion soll es sich erneut um eine Miniserie mit acht jeweils halbstündigen Folgen handeln, die auch diesmal wieder von Showalter und Wain geschrieben und von Wain inszeniert werden. Dabei werden sich die beiden mit Sicherheit auch wieder darum bemühen, möglichst viele Stars des Films und der ersten Serie vor der Kamera zu versammeln. Offiziell wurde in dieser Hinsicht bislang allerdings noch nichts bestätigt. Fest steht lediglich, dass das Sequel in Serienform 2017 auf Netflix veröffentlicht wird. Bis dahin können bereits „Wet Hot American Summer“ und „Wet Hot American Summer: First Day Of Camp“ auf der Video-On-Demand-Plattform gestreamt werden.



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top