Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Power Rangers": Lionsgate-Chef hält bis zu sieben neue Kinofilme für möglich
    Von Markus Trutt — 26.05.2016 um 18:30
    facebook Tweet

    Bei Lionsgate ist man offenbar sehr zuversichtlich, was das „Power Rangers“-Kino-Reboot angeht. Nun hat der Chef des Studios bekanntgegeben, dass er sich vorstellen könnte, bis zu sieben neue Leinwand-Abenteuer zu produzieren.

    StudioCanal
    Auch wenn einige Fans der originalen „Power Rangers“-Serie der anstehenden Kino-Neuauflage durchaus skeptisch gegenüberstehen dürften, scheint es zumindest bei den Verantwortlichen des produzierenden Studios Lionsgate keine Zweifel an dem Erfolg des neuen „Power Rangers“-Films zu geben. So hat sich Lionsgate-Chef Jon Feltheimer laut Variety schon jetzt optimistisch zur Zukunft des Action-Franchises geäußert und mindestens fünf, wenn nicht gar sieben neue Kinofilme in Aussicht gestellt.

    Bereits im Mai 2015 hieß es noch etwas unkonkreter, dass der neue Streifen der Auftakt einer ganzen Filmreihe werden soll. Anlass für Feltheimers jüngste „Power Rangers“-Euphorie sind Variety zu Folge nun starke positive Reaktionen auf die Enthüllung der neuen Kampfanzüge der Titelhelden (siehe oben). In diese werden in der Neuauflage die Nachwuchsstars Naomi Scott („Der Marsianer“), Becky G. („Hotel Transsilvanien“), RJ Cyler („Ich und Earl und das Mädchen“), Ludi Lin („Monster Hunt“) und Dacre Montgomery („Safe Neighborhood“) schlüpfen. In diesen bekommen es die High-School-Schüler, wie in der Serien-Vorlage, mit der außerirdischen Hexe Rita Repulsa (Elizabeth Banks) zu tun.

    Bevor die fünf Teenager für weitere potentielle Leinwand-Abenteuer zurückkehren können, muss sich ab dem 23. März 2017 erst einmal zeigen, wie der erste neue „Power Rangers“-Film, der derzeit unter der Regie von Dean Israelite („Project: Almanac“) entsteht, an den Kinokassen abschneidet.



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top