Mein Konto
    "Dragon Ball Super": Erstes Bild von Black Goku
    Von David Herger — 08.06.2016 um 14:25

    In Japan ist die Anime-Serie „Dragon Ball Super“ mittlerweile bei Folge 47 angelangt und in dieser kommt es nicht nur zum Wiedersehen mit einem alten Bekannten, sondern auch zum Auftritt eines völlig überraschenden Bösewichts...

    Tôei Animation Company
    Nach 18 Jahren Pause startete am 5. Juli 2015 mit „Dragon Ball Super“ eine neue Anime-Serie, die auf dem Kult-Manga sowie dessen erster TV-Adaption „Dragon Ball“ beruht. Auf dem japanischen Fernsehsender Fuji TV ist man mittlerweile bei Folge 47 von „Dragon Ball Super“, die am 12. Juni 2016 ausgestrahlt wird, angelangt. Mit der bereits angekündigten Handlung der 47. Episode sorgten Produktionsstudio Toei Animation und „Dragon Ball“-Schöpfer Akira Toriyama nun für Aufruhr bei vielen Fans der Anime-Serie. Denn in der Folge, die laut Anime News Network den Titel „SOS From the Future! A New Black Enemy Reveals Himself!“ trägt, kommt es nicht nur zur Rückkehr eines alten Bekannten, sondern auch zur Einführung eines völlig unerwarteten Bösewichts.

    Bei dem altbekannten Gesicht handelt es sich um den Trunks aus der Zukunft, der ursprünglich in der aus „Dragon Ball Z“ bekannten Cell-Saga eingeführt wurde. Trunks ist der Sohn von Son-Gokus ehemaligem Widersacher Vegeta und seiner alten Mitstreiterin Bulma. In Folge 47 von „Dragon Ball Super“ soll der Saiyajin nun auf seinen bisher mächtigsten Widersacher treffen: Black Goku. Die Offenbarung dieses Feindes gab Fans der Serie erwartungsgemäß jede Menge Diskussionsstoff. Steckt hinter dem mysteriösen Bösewicht tatsächlich „Dragon Ball“-Held Son-Goku? In einem Statement von Akira Toriyama zumindest heißt es, dass man sich, ausgehend vom Namen des neuen Feindes, vorstellen könne, um wen es sich dabei handelt.

    Das erste offizielle Bild von Black Goku sowie Trunks und dessen Mitstreiterin Mai könnt ihr hier sehen:

    Tôei Animation Company
    Rein optisch ähnelt der grimmig dreinschauende Black Goku abgesehen von seiner dunklen Kleidung dem altbekannten Son-Goku praktisch aufs Haar, doch ein entscheidendes Detail verrät, dass es sich bei dem Bösewicht um mehr als erwartet handeln könnte. An seinem Ohr ist nämlich ein sogenannter Potara-Ohrring befestigt, mit dessen Hilfe Figuren aus „Dragon Ball“ in der Vergangenheit bereits mehrfach Fusionen (also Verschmelzungen zweier Personen zu einer) eingegangen sind. Demzufolge könnte also auch Black Goku in Wahrheit aus zwei Personen bestehen. Um welche Figuren es sich dabei wiederum handeln könnte, ist derzeit noch genauso ungewiss wie der Hintergrund zur kommenden Neueinführung für den Trunks aus der Zukunft.

    Schlauer werden zumindest japanische „Dragon Ball“-Zuschauer ab dem 12. Juni 2016 sein, wenn die 47. Folge „Dragon Ball Super“ im Fernsehen ausgestrahlt wird. Ob die Anime-Serie irgendwann auch hierzulande in deutscher Sprache ihren Start erleben wird, ist nach wie vor nicht bekannt. Den Teaser-Trailer zu besagter Episode, in dem es zum ersten Treffen zwischen Trunks und seinem Gegner kommt, könnt ihr euch im Anschluss ansehen:




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top