Mein Konto
    "Spider-Man" Tom Holland bestätigt seine Beteiligung an "Avengers 3: Infinity War"
    Von Julius Vietzen — 11.01.2017 um 17:01

    Die meisten Marvel-Fans hatten es schon geahnt, aber erst jetzt ist es nach einigem Hin und Her wohl endgültig bestätigt: Auch Peter Parker alias Spider-Man wird sich in „Avengers 3: Infinity War“ dem Kampf gegen Thanos anschließen.

    Walt Disney Company
    Sämtliche Avengers sind natürlich dabei, die Guardians Of The Galaxy und Doctor Strange ebenso, doch ein Marvel-Superheld wurde bislang nicht für „Avengers 3: Infinity War“ bestätigt: Spider-Man (Tom Holland). Zwar konnte man eigentlich getrost davon ausgehen, dass auch der Spinnenmann dem Kampf gegen Thanos nicht tatenlos zusehen würde, doch im Oktober 2016 sagte Holland gegenüber Variety noch, dass seine Beteiligung an der dritten Marvel-Superheldenzusammenkunft noch ziemlich ungewiss sei, auch wenn es seiner Vermutung nach eine Übereinkunft zwischen Sony und Marvel gebe. Und Ende Dezember 2016 sorgte dann ein im Internet veröffentlichter Casting-Aufruf mancherorts für Aufregung, weil Tom Holland in der außerordentlich langen Liste der bereits verpflichteten Darsteller fehlte (wir berichteten damals absichtlich nicht darüber, weil solche Aufrufe oft nur wenig aussagekräftig sind und keinesfalls eine in irgendeiner Form offizielle oder endgültige Liste darstellen).

    Nun scheint jedoch endgültig bestätigt zu sein, was alle Marvel-Fans schon längst ahnten: Tom Holland wird nach seinem Debüt in „The First Avenger: Civil War“ und seiner Solofilm-Premiere im kommenden „Spider-Man: Homecoming“ auch in „Infinity War“ seine Netze spinnen. Darauf deutet jedenfalls ein Interview in der italienischen Ausgabe der Modezeitschrift Vogue hin, das Holland unlängst führte. Dieses liegt uns zwar nicht vor, jedoch postete ein italienischer Tom-Holland-Fan-Account Auszüge aus dem Interview bei Twitter (via ComicBookMovie):

    Darin redet Holland über seinen Mentor Chris Hemsworth und darüber, wie er überhaupt zu Marvel kam. Der entscheidende Teil auf Deutsch übersetzt: „Die Empfehlung für die Rolle in ‚Spider-Man‘ kam auch von Robert Downey Jr. und Chris Evans. ‚Sie sind diejenigen, die Marvel überzeugt haben: Die Produzenten wollten sichergehen, dass ich die richtige Person bin, bevor sie mir drei Filme in den nächsten vier Jahren anvertrauen, darunter ‚Avengers: Infinity War‘“.

    Offenbar hat Marvel also die richtige Person gefunden: „Spider-Man: Homecoming“ startet am 6. Juli 2017 in den deutschen Kinos, auf „Avengers 3: Infinity War“ müssen Comic-Fans noch ein wenig länger warten, genauer gesagt bis zum 26. April 2018.



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top