Mein Konto
    "Downton Abbey": Kinofilm-Fortsetzung soll tatsächlich kommen
    Von Helgard Haß — 22.06.2017 um 13:15

    Nach sechs Staffeln hat sich „Downton Abbey“ mit einem runden Abschluss von den Fernsehbildschirmen verabschiedet. Dennoch könnte die Geschichte der Crawley-Familie und ihrer Angestellten in einem Film weitergehen…

    ITV
    Nachdem im vergangenen Jahr bereits mehrfach Gerüchte um eine mögliche Fortsetzung der beliebten Historienserie „Downton Abbey“ die Runde machten, scheint es nun tatsächlich zur Umsetzung in Form eines Kinofilms zu kommen: Laut NBC ist der Film bereits seit längerem in der Entwicklung und soll nach Möglichkeit 2018 in Produktion gehen: „Wir arbeiten daran, das Drehbuch richtig hinzubekommen und dann müssen wir sehen, wie wir alle Cast-Mitglieder zusammenbekommen. Denn wie es nun mal so ist, haben sich die Leute inzwischen anderen Dingen gewidmet. Aber wir haben die Hoffnung, im nächsten Jahr einen Film zu machen“, so Michael Edelstein, Präsident von NBCUniversal International Studios, gegenüber der Associated Press bei einem Event für eine „Downton Abbey“-Ausstellung in Singapur.

    Gespräche mit den Darstellern scheint man bisher allerdings noch nicht in Angriff genommen zu haben. So sagte etwa die bei der Ausstellung anwesende Laura Carmichael, die in der Serie Lady Edith Crawley spielt, dass sie noch im Unwissenden sei, und auch Daisy-Darstellerin Sophie McShera erklärte: „Ihr habt die Bestätigung vor uns bekommen. Wir wissen noch nicht, ob es dazu kommt. Wir würden aber gerne alle Teil des Films sein, wenn er tatsächlich in die Wege geleitet wird.“

    Im Zentrum von „Downton Abbey“ steht der titelgebende Herrschaftssitz, welcher die Heimat der Familie Crawley bildet. Über den Verlauf von sechs Staffeln verändert sich das Leben der Aristokratenfamilie und ihrer Bediensteten Anfang des 20. Jahrhunderts aufgrund von politischen Umbrüchen und persönlichen Schicksalen zusehends. Hierzulande sind derzeit alle Folgen der Historienserie bei Amazons Video-Streaming-Dienst Prime abrufbar.

     



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top