Mein Konto
    "Game Of Thrones": Wie Melisandres Prophezeiung verrät, dass eine andere Figur die 7. Staffel überleben wird
    Von Tobias Tißen — 05.08.2017 um 16:00

    In der dritten Folge der siebten Staffel von „Game Of Thrones“ prophezeit Melisandre im Gespräch mit Varys, dass sie in Westeros sterben wird. Diese Aussage verrät, dass eine ganz andere Figur die finale achte Staffel auf jeden Fall erleben wird.

    HBO

    Achtung: Im nachfolgenden Artikel spekulieren wir über die Zukunft der Serie – und beziehen uns dabei teilweise auf offiziell bekannte Informationen. Der Großteil sind Vermutungen und Überlegungen, die gesicherten Informationen beziehen sich ausschließlich auf Details, die aus den bisher gesendeten „Game Of Thrones“-Episoden bekannt sind. Auf alle, die nicht auf dem aktuellen Stand sind oder selbst um offizielle Informationen und jegliche Spekulationen einen weiten Bogen machen, warten SPOILER!

    In der aktuellen Episode „Die Gerechtigkeit der Königin“ kommt es nicht nur zum langersehnten Aufeinandertreffen von Jon Snow (Kit Harrington) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke), kurz davor halten auch noch zwei andere Figuren ein kurzes Pläuschen: Melisandre (Carice van Houten) und Varys (Conleth Hill). Während die beiden von den Klippen vor Dragonstone aufs Meer hinausschauen, rät der Eunuch der roten Priesterin, dass sie am besten aus Westeros verschwinde und nie mehr zurückkehre, da ihr Leben dort in Gefahr ist. Melisandre erwidert darauf, dass sie zunächst nach Volantis reisen werde, jedoch noch einmal nach Westeros zurückkehren müsse – nämlich um dort zu sterben. Und das wiederum ist eine gute Nachricht für Arya Stark (Maisie Williams)!

    HBO
    Varys (Conleth Hill, links) und Melisandre (Carice van Houten, rechts) auf den Klippen vor Dragonstone.

    In der sechsten Folge der dritten Staffel „Der Aufstieg“ treffen die junge Stark-Tochter und die Priesterin in den Flusslanden aufeinander, als Arya mit der Bruderschaft ohne Banner unterwegs ist. Vor ihrem Abschied prophezeit Melisandre, dass das junge Mädchen „viele Menschen töten werde“ – und, dass die beiden sich wiedersehen werden! Wenn man nun davon ausgeht, dass die Vorhersehung der Zauberin stimmt, steht uns demnach noch eine Begegnung der beiden bevor.

    In den verbleibenden vier Folgen der siebten Staffel wird dies jedoch voraussichtlich nicht mehr passieren, da Melisandre wahrscheinlich nicht mehr auftauchen wird. Das liegt daran, dass Darstellerin Carice van Houten während der Dreharbeiten zur siebten Staffel schwanger war und man sie daher vorübergehend aus der Serie herausschrieb. Da das Kind aber mittlerweile auf der Welt und die Produktion der achten Staffel noch ansteht, besteht auf jeden Fall die Möglichkeit, dass sie ihre Rolle für die finalen sechs Folgen der Serie wieder einnimmt. Dann könnte sie aus Volantis nach Westeros zurückkehren und eine entscheidende Rolle im Kampf gegen die White Walkers einnehmen – und dort wie prophezeit ihr Leben lassen, zuvor aber noch auf Arya treffen.

    „Wir werden uns wiedersehen.“

    Da man davon ausgehen kann, dass die beiden Vorhersagen Melisandres, dass sie noch einmal auf Arya treffe und zudem in Westeros sterbe, noch eine Bedeutung haben werden, scheint die jüngste Stark-Tochter die aktuelle siebte Staffel auf jeden Fall zu überleben und auch in Staffel acht noch eine zu Rolle spielen. Überraschend ist das nicht, denn Arya ist eine der wichtigsten und beliebtesten Figuren. Dennoch: bei „Game Of Thrones“ kann man nie sicher sein, dass jemand überlebt – aber zumindest im Falle von Arya kann man wohl vorerst aufhören, sich Sorgen zu machen.

    Die nächste Episode von „Game Of Thrones“ erscheint in der Nacht vom 6. auf den 7. August 2017 und ist in Deutschland zuerst bei Sky abrufbar.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top