Mein Konto
    Mit Gretchen Mol: George R.R. Martins "Nightflyers" wird in Deutschland zur Netflix-Serie
    Von Christian Fußy — 05.01.2018 um 10:15

    Netflix wird die geplante Adaption der Sci-Fi-Novelle „Nightflyers“ von „Game Of Thrones“-Autor George R.R. Martin mitproduzieren und über das Streamingportal auch in Deutschland veröffentlichen. Erste Darsteller wurden nun ebenfalls bekannt.

    The Vista Organization

    Wie bereits berichtet hat der amerikanische TV-Sender Syfy eine Adaption der düsteren Weltraumnovelle „Nightflyers“ von George R.R. Martin („Game Of Thrones“) in Auftrag gegeben. Die Skripts zur Serie stammen aus der Feder von Jeff Buhler („Midnight Meat Train“, „The ABCs Of Death 2“). Netflix wird die Serie gemeinsam mit Universal Cable Productions (eine Produktionsfirma von NBC/Universal) produzieren, hierzulande wird der Streaminggigant auch für die Erstaustrahlung verantwortlich sein. Martin selbst wird als Ausführender Produzent genannt. Als Schauspieler mit an Bord sind Gretchen Mol („Todeszug nach Yuma“) als Dr. Agatha Matheson, David Ajala („Falling Water“) als Roy Eris, Eoin Macken („Merlin – Die neuen Abenteuer“) als Karl D’Branin und Sam Strike („Mindhunter“) als Telepath Thale. Außerdem Maya Eshet („Teen Wolf“), Jodie Turner-Smith („The Neon Demon“), Angus Sampson (Bear Gerhardt aus „Fargo“) und Brían F. O’Byrne („Manhunt: Unabomber“).  

    „Nightflyers“ erzählt die Geschichte einer neunköpfigen Crew, bestehend aus acht Wissenschaftlern und dem Telepathen Thale Lasamer, die ausgesandt wurde, ersten Kontakt zu einer außerirdischen Alienrasse zu schließen. Was sie auf ihrer Reise erwartet, ist jedoch der blanke Horror…

    „Game Of Thrones“: George R.R. Martin hat Lust auf mehrere Prequel-Serien

    Basierend auf der Kurzgeschichte wurde bereits 1987 ein Spielfilm mit Lisa Blount (John Carpenters „Die Fürsten der Dunkelheit“) und Catherine Mary Stuart („Starfight“) veröffentlicht, bei dem Projekt erlaubte sich das Studio jedoch einige kreative Freiheiten mit dem Material und konnte am Ende vielleicht auch deshalb weder Sci-Fi- noch Horror-Fans richtig zufriedenstellen, sogar Regisseur Robert Collector war mit dem Filmmaterial unzufrieden und verließ das Projekt.

    Die neue Serie soll der grausigen Geschichte jetzt aber gerecht werden, die Voraussetzungen könnten nicht besser sein: Syfy hat mit „The Expanse“ bereits eine eindrucksvolle Science-Fiction-Literaturadaption im Programm, die auch vor so mancher blutrünstigen Szene nicht zurückschreckt, George R.R. Martin arbeitet mit dem Sender auch an einer Adaption seiner Superhelden-Anthologie „Wildcards“.  

    Ein genauer Starttermin für „Nightflyers“ steht bisher noch nicht fest.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top