Mein Konto
    "Atomic Blonde 2": Charlize Theron kündigt Sequel zum weiblichen "John Wick" an
    Von Tobias Tißen — 12.04.2018 um 11:15

    Im Sommer 2017 prügelte sich Charlize Theron in „Atomic Blonde“ als Super-Agentin durchs Berlin der ausgehenden 1980er Jahre. Nun bestätigte die Schauspielerin, dass an einer Fortsetzung des Action-Krachers gearbeitet werde.

    Universal Pictures

    Spätestens seit ihrem spektakulären Badass-Auftritt als Furiosa in „Mad Max: Fury Road“ hat sich Charlize Theron zu einem der größten weiblichen Actionstars Hollywoods gemausert: Neben ihrer Rolle im Mega-Hit „Fast & Furious 8“ prügelte sie sich vergangenes Jahr in „Atomic Blonde“ zu den Klängen von „99 Luftballons“ durch das Berlin des Jahres 1989. Bei einem Budget von rund 30 Millionen Dollar gingen Tickets für beinahe 100 Millionen Dollar über die Kinotheken – gute Voraussetzungen für ein Sequel. Auf dem San Francisco Film Festival, wo die Südafrikanerin kürzlich ihre neue Tragikomödie „Tully“ bewarb, äußerte sie sich nun zu etwaigen Plänen und verkündete IndieWire zufolge: „Ja, wir arbeiten an einem Sequel!“

    Dass es Pläne für weitere Leinwand-Einsätze von Atom-Blondine Lorraine Broughton gäbe, verkündete Regisseur David Leitch („John Wick“) bereits zum Kinostart im Sommer 2017. Der Wille, ein oder sogar mehrere Fortsetzungen zu produzieren sei definitiv da und sogar ein Crossover mit „John Wick“ schloss der Filmemacher damals nicht aus. Ausschlaggebend wäre der finanzielle Erfolg des ersten Teils – der sich ja schließlich einstellte. Es sieht also ganz so aus, als dürften wir uns tatsächlich zumindest auf „Atomic Blonde 2“ freuen.

    Für "Tully" nahm Charlize Theron 20 Kilo zu

    Auf dem San Francisco Film Festival berichtete Charlize Theron auch von den Vorbereitungen auf ihre Rolle in Jason Reitmans „Tully“. Sie spielt darin eine völlig überforderte Mutter von drei kleinen Kindern, die eine Nanny (Mackenzie Davis) engagiert, woraufhin sich eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen den beiden Frauen entwickelt. Die Schauspielerin offenbarte, dass sie vor Drehstart über 20 Kilo zunehmen musste, nachdem sie sich für „Atomic Blonde“ in die Form ihres Lebens gebracht hatte: „Ich wollte mich wie die Figur fühlen. Mich in ihrem Körper fühlen“, beschreibt Theron ihre Intention. „Ich war nie ein Method Actor. Aber für diese Rolle bin ich einer geworden.“

    Sollte „Atomic Blonde 2“ in naher Zukunft realisiert werden, müsste sich Charlize Theron wohl schon ganz bald wieder ins Fitnessstudio begeben, um die „Tully“-Kilos loszuwerden. Doch in welchem Status sich das Projekt befindet und was genau Therons Aussage, dass daran gearbeitet werde, bedeutet, ist derzeit noch völlig unklar. Derzeit kann man die 43-jährige Schauspielerin aber noch in der Action-Komödie „Gringo“ sehen, die seit dem 5. April 2018 in den deutschen Kinos läuft, „Tully“ startet hierzulande am 31. Mai 2018.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top