Mein Konto
    Weitere Stars für "Mulan" zeigen: Disneys Realverfilmung wird sich stark vom Animationsklassiker unterscheiden
    Von Björn Becher — 12.04.2018 um 19:42

    Disney holt weitere chinesische Stars an Bord der Realverfilmung von „Mulan“. Nach Donnie Yen sollen nun Gong Li und Jet Li mitwirken. Stutzig macht aber die Rolle der als Bösewicht verpflichteten Gong Li. Und dann gibt es auch noch eine Schwester…

    Walt Disney

    Gerade erst wurde bekannt, dass der unter anderem aus „Rogue One“ bekannte Donnie Yen in „Mulan“ den Mentoren und Lehrer der von Yifei Liu gespielten Titelheldin verkörpern wird. Nun vermeldet der Hollywood Reporter zwei weitere Cast-Neuzugänge.

    Jet Li, der nicht nur aufgrund seiner Rollen in Filmen wie der „Expendables“-Reihe, „Kiss Of The Dragon“ oder „Lethal Weapon 4“ einer der im Westen bekanntesten chinesischen Schauspieler ist, soll laut dem Branchenmagazin kurz vor einem Vertragsabschluss stehen und dann den chinesischen Kaiser verkörpern. Der ordnet in „Mulan“ an, dass jeder Haushalt einen Mann für die Armee bereitstellen muss, was dazu führt, dass sich Mulan verkleidet, um statt ihres alten Vaters den Dienst anzutreten.

    Mulan kämpft gegen eine Hexe

    Fest an Bord ist zudem Gong Li („Rotes Kornfeld“, „2046“). Auch sie gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Schauspielern Chinas und steht seit Ende der 1980er in zahlreichen größeren und kleineren Produktionen vor der Kamera und unternahm mit Auftritten in „Miami Vice“ oder „Hannibal Rising“ auch Ausflüge nach Hollywood. Sehr interessant ist aber ihre Rolle in „Mulan“.

    Laut dem Hollywood Reporter spielt sie nämlich eine mächtige Hexe und damit die große Antagonistin der Geschichte. Damit unterscheidet sich die Realverfilmung deutlich von Disney Animationsklassiker aus dem Jahr 1998. Dort muss es Mulan nämlich mit den Hunnen aufnehmen, deren Anführer Shan Yu der Hauptantagonist ist. Doch das ist nicht die einzige große Veränderung…

    Mulan hat eine Schwester?

    Wie der Hollywood Reporter nämlich weiter berichtet, wurde auch noch die bisher nur aus kleineren Serienrollen bekannte, in Neuseeland geborene chinesisch-vietnamesische Schauspielerin Xana Tang verpflichtet. Und sie spielt die Schwester von Mulan. Es gibt also plötzlich eine weitere Frau im Haushalt der Heldin, die womöglich dazu benutzt wird, um als Gegenentwurf der Charakter der Protagonistin noch stärker herauszustellen.

    Am 26. März 2020 soll „Mulan“ von Regisseurin Niki Caro („Whale Rider“) übrigens in die Kinos kommen. Bereits im August 2018 werden die Dreharbeiten in China und Neuseeland beginnen.

    SND / Highlight Film
    Gong Li "Der Fluch der goldenen Blume" & Jet Li in "Fearless"
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top