Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Keine 5. Staffel: ProSieben-Flop "The Royals" abgesetzt
    Von Björn Becher — 17.08.2018 um 11:05
    facebook Tweet

    Auf ProSieben floppte „The Royals“, so dass man die Serie zu Sixx weitergab, nun kommen gar keine neuen Episoden mehr. Denn die Serie wurde nach vier Staffeln und zuletzt Vorwürfen wegen sexueller Belästigung gegen den Showrunner abgesetzt.

    E!

    Ende 2015 nahm ProSieben „The Royals“ ins Programm. Doch die Serie rund um die Eskapaden einer fiktiven Version der britischen Königsfamilie konnte trotz massiver Werbekampagne und provokanter Trailer nicht genug Zuschauer begeistern. 1,56 Millionen Zuschauer insgesamt bei einem Marktanteil von 10,4 Prozent in der sogenannten werberelevanten Zielgruppe waren für den Auftakt zu wenig, da es danach normalerweise (und so auch hier) eher weniger Zuschauer werden. Schon die zweite Staffel lief dann nur noch bei Sixx. Dort gab es zuletzt bis Juli 2018 die vierte Season zu sehen, die nun auch die letzte sein wird.

    Der vor allem für Klatsch- und Glamour-Formate und für „Keeping Up With The Kardashians“ bekannte US-Sender E!, dessen allererste Serieneigenproduktion „The Royals“ war, gab nun das Aus bekannt. Als Grund werden die auch in den USA rückläufigen Quoten genannt. Zuletzt konnten Elizabeth Hurley („Teuflisch“), William Moseley („Die Chroniken von Narnia“) und Alexandra Park („Elephant Princess“) laut Variety selbst dort nur noch rund 400.000 Zuschauer pro Episode anlocken.

    Sexuelle Belästigungsvorwürfe gegen den Erfinder

    Allerdings könnten auch die Vorwürfe gegen „The Royals“-Erfinder Mark Schwahn eine große Rolle gespielt haben. Das Branchenmagazin Variety machte im November 2017 öffentlich, dass dieser zahlreiche Schauspielerinnen und Crew-Mitarbeiterinnen seiner vorherigen Serie „One Tree Hill“ mit unter anderem Worten, Berührungen und dem Zeigen von Bildern sexuell belästigt habe. Wenige Tage später erhoben mehrere „The Royals“-Cast- und -Crew-Mitglieder ähnliche Vorwürfe und Schwahn wurde schließlich im Dezember 2017 gefeuert.

    Seitdem war eine fünfte Season der Serie ohnehin ungewiss. In der Bekanntgabe der Absetzung wird aber mit keinem Wort auf diesen Vorfall eingegangen und es gibt sogar noch ein wenig Hoffnung für Fans der Serie, dass es doch weitergeht. Laut Quellen von Variety soll der kleine Kabelsender Pop an der Fortführung der Serie interessiert sein. Pop gehört teilweise der Produktionsfirma Lionsgate, die auch für „The Royals“ verantwortlich ist.

    Bildergalerie starten
    Diaporama
    "Lucifer", "Grey's Anatomy", "Arrow" und Co.: Welche Serien wurden abgesetzt, welche verlängert?
    350 Bilder
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top