Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Game Of Thrones"-Star spielt Hauptrolle in "Star Wars"-Realserie "The Mandalorian"
    Von Tobias Mayer — 14.11.2018 um 09:03
    facebook Tweet

    Was „Star Wars“-Fans vor Wochen als Gerücht vernommen haben, wurde nun bestätigt: Pedro Pascal, der Oberyn Martell aus „Game Of Thrones“, spielt die Hauptrolle in „The Mandalorian“ – wahrscheinlich also einen Revolverhelden in bekannter Rüstung...

    Disney

    Die Serie „The Mandalorian“ wird aller Voraussicht nach gleich zu Beginn zum Katalog des Streamingdienstes Disney+ gehören, der Ende 2019 in den USA startet. Sie spielt ein paar Jahre nach „Star Wars 6: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“, als das Imperium besiegt wurde und Snokes Erste Ordnung noch nicht die Nachfolge angetreten hat. Der titelgebende Einzelkämpfer, gekleidet in die berühmte mandalorische Rüstung, die schon Boba und Jango Fett trugen, schlägt sich am kriminellen Rand der Galaxis durch – und wird aller Voraussicht nach gespielt von Pedro Pascal.

    Laut Variety ist Pascal in letzten Verhandlungen. Die in „Star Wars“-Sachen bestens informierten Kollegen von Entertainment Weekly veröffentlichten kurz danach einen eigenen Artikel, für den sie ihre Quellen anzapften und den Variety-Bericht bestätigten. Pedro Pascal, seit Mitte der Neunziger als Schauspieler im Seriengeschäft aktiv, hat sich damit den nächsten Part in einer Serie gesichert, die zum Hit werden könnte – nachdem er „Game Of Thrones“-Zuschauer in der vierten Staffel als smarter Ritter Oberyn Martell begeisterte (und in seiner letzten Szene verstörte).

    HBO
    Kämpfer, kluger Kopf und Frauenheld: Pedro Pascal in "Game Of Thrones"

    In der Netflix-Serie „Narcos“ war Pascal von 2015 bis 2017 auf der Jagd nach Drogenbaronen und im Kino etabliert er sich so langsam als Darsteller von Fieslingen, ob in „Kingsman 2: The Golden Circle“ oder ab Juni 2020 in „Wonder Woman 1984“, wo er wahrscheinlich ebenfalls einen Bösen spielt.

    "Rogue One"-Prequel: Die andere "Star Wars"-Realserie

    „The Mandalorian“ von Jon Favreau („Iron Man“) ist eine von zwei bekannten, geplanten „Star Wars“-Realserien, die exklusiv für den Streamingdienst Disney+ produziert werden. Sie ist bereits im Dreh – im Unterschied zur kürzlich angekündigten „Rogue One“-Prequel-Serie über den Rebellen Cassian Andor, für die Diego Luna (übrigens ebenfalls ein „Narcos“-Schauspieler) wieder zum Blaster greifen wird. Das als „mitreißende Spionage-Thrillerserie“ beschriebene Projekt soll 2019 gedreht werden.

    „The Mandalorian“ und „Cassian“, wie wir die Serie mangels offiziellem Titel hier einfach mal nennen, dürften nicht die einzigen „Star Wars“-Serien auf Disney+ bleiben (wo ja auch noch eine weitere Staffel der beliebten Animationsserie „The Clone Wars“ veröffentlicht wird). Disney-Chef Bob Iger möchte den Streamingdienst auf die gleiche Art für Zuschauer attraktiv machen, wie ihm das mit Disney-Kinofilmen gelungen ist: durch die Erweiterung bekannter Marken. Im riesigen Angebot an Unterhaltungsmöglichkeiten, das durch die Fernseh- und Streamingkonkurrenz gegeben ist, soll das Publikum bei Disney+ finden, was es kennt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top