Mein Konto
    Das Zeitfenster für "Edge Of Tomorrow 2" ist offen: Kinostart 2020 möglich
    Von Annemarie Havran — 06.01.2019 um 16:00

    Wer sich heute um 20.15 Uhr den Tom-Cruise-Actioner „Edge Of Tomorrow“ auf ProSieben ansieht, könnte sich die Frage stellen: War da nicht mal eine Fortsetzung angekündigt? Ja, in der Tat, und wir fassen für euch den aktuellen Stand zusammen.

    Warner Bros.

    Im Sci-Fi-Actioner „Edge Of Tomorrow“ stirbt Tom Cruise als Soldat in einem Krieg zwischen Menschen und Aliens in Dauerschleife. Und quasi in Dauerschleife gibt es auch seit dem Kinostart 2014 immer wieder Meldungen, dass eine Fortsetzung kommen soll – nicht nur wegen des Erfolgs des Films, der zumindest im Kino nicht gerade bahnbrechend ausfiel, sondern vor allem auch wegen des persönlichen Interesses von Regisseur Doug Liman und seinen Hauptdarstellern Emily Blunt und Tom Cruise. Alle drei zeigten sich begeistert von der Idee eines Sequels.

    Doch Begeisterung allein reicht nicht aus, auch der Zeitplan muss stimmen, um ein solches Projekt mit schwer beschäftigten Hollywood-Stars vor die Linse zu bringen. Und an eben jenen Zeitplänen soll die Realisierung von „Edge Of Tomorrow 2“ bislang gescheitert sein. Immerhin gab das Doug Liman, der den Film bereits als „Live Die Repeat And Repeat“ ankündigte und ein Sequel und Prequel gleichzeitig versprach, die Zeit, noch einmal am Drehbuch zu feilen. Mit dem Kinostart des Fantasy-Musicals „Mary Poppins' Rückkehr“ am 20. Dezember 2018 scheint nun aber die letzte Hürde aus dem Weg geräumt zu sein, denn wegen dessen Dreharbeiten und Promo-Begleitung gab Emily Blunt ihren Kollegen Liman und Cruise zuletzt einen Korb, als diese „Edge Of Tomorrow 2“ in Angriff nehmen wollten.

    "Edge Of Tomorrow 2": Drehstart 2019 wahrscheinlich

    Schon Anfang 2018 schien das Trio seine Terminpläne abgeglichen und eine Lösung gefunden zu haben, denn Doug Liman erklärte zum damaligen Zeitpunkt, man habe ein gemeinsames Zeitfenster gefunden und „Edge Of Tomorrow 2“ könnte nun sein nächstes Projekt werden. Und genau dieses gemeinsame Zeitfenster könnte in Kürze offen sein: Denn Emily Blunt ist mit „Mary Poppins‘ Rückkehr“ durch und hat auch die Dreharbeiten zu „Jungle Cruise“ mit Dwayne Johnson abgeschlossen, der am 23. Juli 2020 startet. Und auch Liman dürfte nun Zeit haben: Als er von „Edge Of Tomorrow 2“ als seinem nächsten Projekt sprach, hatte er lediglich noch die Postproduktion von „Chaos Walking“ auf dem Zettel und die ist beinahe abgeschlossen. Der Film kommt am 1. März 2019 in die US-Kinos.

    Bei Tom Cruise sieht es ebenfalls gut aus: Der Action-Star arbeitet aktuell an „Top Gun 2: Maverick“, dessen Kinostart am 16. Juli 2020 zeitnah zu Blunts „Jungle Cruise“ erfolgen wird. Bevor beide Schauspieler dann noch mal ranmüssen, um ihre jeweiligen Filme vor Kinostart zu bewerben, bietet sich ihnen Mitte 2019 nach Abschluss der Dreharbeiten von „Top Gun 2“ eben genau jenes Zeitfenster, von dem Doug Liman sprach.

    Und dann wäre da noch "Luna Park"...

    Ins Kino könnte „Edge Of Tomorrow 2“ dann Ende 2020 kommen. Aber sollte Emily Blunt ihren Kollegen doch noch eine Absage erteilen, haben Tom Cruise und Doug Liman immerhin noch ein anderes Projekt in petto, an dem sie in der eingeplanten Zeit gemeinsam arbeiten könnten: den Sci-Fi-Film „Luna Park“. Darin soll eine Gruppe von Arbeitern eine besondere Energiequelle vom Mond stehlen. Im vergangenen Jahr gab es zu diesem Projekt allerdings keine Neuigkeiten.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top