Mein Konto
    "Annabelle 3": Der Titel steht fest – und passt wie die Faust aufs Auge
    Von Björn Becher — 16.03.2019 um 10:21

    „Annabelle 3“ wird den Titel „Annabelle Comes Home“ tragen, denn die Horror-Puppe kehrt gleich im doppelten Sinne nach Hause zurück.

    Warner Bros.

    In einem kurzen Video geben die Macher den Titel „Annabelle Comes Home“ für den dritten Teil der Filmreihe über die Horror-Puppe aus dem „Conjuring“-Universum bekannt.

    Der Titel bezieht sich offensichtlich auf die bisher kursierende Story. Die Dämonenjäger Lorraine (Vera Farmiga) und Ed Warren (Patrick Wilson) wollen dafür sorgen, dass Annabelle nie mehr Schaden anrichten kann. Daher bringen sie die Puppe an den Ort, der das sicherstellen sollen: ihren Artefakt-Raum. Doch natürlich entpuppt sich das als Trugschluss. Annabelle sorgt bald dafür, dass auch all die anderen Horror-Fundstücke Chaos anrichten und nimmt auch erneut die kleine Tochter der Warrens ins Visier.

    "Nachts im Museum" mit Horror

    Produzent James Wan bezeichnete „Annabelle 3“ in der Vergangenheit bereits als „'Nachts im Museum' mit Horror“ und die Story verdeutlicht, warum. Denn schließlich erwachen auch hier in einem Museum die Ausstellungsstücke zum Leben. Das ist aber noch einmal eine Spur problematischer, wenn diese Ausstellungstücke alle extrem böse sind.

    Der Titel hat zudem eine schöne Doppelbedeutung: Denn Annabelle kehrt nicht nur in der Geschichte, sondern nun auch innerhalb des Franchise nach Hause. In „Conjuring – Die Heimsuchung“ hatte sie ihren ersten Auftritt mit den Warrens. Nach den Einzelfilmen „Annabelle“ und „Annabelle 2“, die zeitlich davor spielen, trifft sie nun endlich wieder auf die Warrens, um an die Geschichte von „Conjuring“ anzuschließen.

    „Annabelle Comes Home“ kommt am 4. Juli 2019 in die deutschen Kinos. Inszeniert und geschrieben wurde der Film von Gary Dauberman, der sein Regie-Debüt gibt, aber bereits u. a. die bisherigen beiden „Annabelle“-Filme, das Spin-Off „The Nun“ sowie die aktuellen beiden Adaptionen von Stephen Kings „Es“ schrieb.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top