Mein Konto
    "Arrow": Neue Folge bestätigt, dass diese Figur sterben wird
    Von Benjamin Hecht — 15.05.2019 um 15:55

    Theorien bezüglich des Todes eines wichtigen Helden im kommenden Crossover-Event gibt es schon lange. Jetzt verrät das Finale der siebten Staffel „Arrow“, wer in „Crisis on Infinite Earths“ sterben wird.

    Diyah Pera/The CW

    Vorsicht: Dieser Artikel enthält Spoiler zur 7. Staffel „Arrow“.

    In den USA ist gerade die siebte Staffel von „Arrow“ zu Ende gegangen. Die Folge enthüllte dabei eine Tatsache, die Fans schon lange vermuteten. Oliver Queen (Stephen Amell) wird sterben – und zwar im Arrowverse-Crossover-Event „Crisis On Infinite Earths“ am Ende der finalen achten Staffel. Der Milliardär, der nun schon seit 160 Episoden als maskierter Bogenschütze Green Arrow die Straßen von Star City vor Verbrechern schützt, wurde im Finale der siebten Staffel von seiner Vergangenheit eingeholt.

    So verrät "Arrow" das Schicksal von Oliver Queen

    Die Ereignisse überschlagen sich in der neuesten Folge „Arrow“: Oliver gelingt es, seine Schwester Emiko (Sea Shimooka) zu bekehren und sie auf seiner Seite kämpfen zu lassen. Die Pläne des Ninth Circle werden vereitelt, doch Emiko verliert dabei ihr Leben. Aus Angst vor der Rache der Geheimorganisation entschließt sich Oliver dann dazu, mit seiner Familie unterzutauchen. Einige Zeit lang kann er so auch ein harmonisches Leben führen, doch ist das Glück nicht von langer Dauer.

    Der mächtige Monitor (LaMonica Garrett) erscheint nämlich und erinnertGreen Arrow an einen Deal. Der Held hatte versprochen, sein Leben zu geben, damit Flash (Grant Gustin) und Supergirl (Melissa Benoist) die kommende „Crisis On Infinite Earths“ überleben. Für Oliver sei nun die Zeit gekommen, sein Versprechen einzulösen. Nach einem emotionalen Abschied von seiner Frau Felicity (Emily Bett Rickards) verschwindet er mit dem Monitor...

    "Arrow": So wurde Felicity in der letzten Episode verabschiedet

    In einer Szene danach sehen wir einen Grabstein mit der Aufschrift „Oliver Queen, 1985-2019“, geliebter Sohn, Bruder, Ehemann und Vater, Held von Star City, der Green Arrow“. Wir erfahren also, dass der Titelheld von Arrow tatsächlich im Jahr 2019 stirbt. Im Zusammenhang mit dem Deal, den er mit dem Monitor abgemacht hatte, kann das nur eines bedeuten: Oliver Queen wird das kommende Arrowverse-Crossover nicht überleben.

    Noch gibt es keinen offiziellen Termin für die „Crisis On Infinite Earths“, es deutet aktuell jedoch alles darauf hin, dass die achte Staffel „Arrow“ in den USA im Oktober starten und im Dezember mit dem großen Crossover-Finale enden wird. In Deutschland ging hingegen gerade erst die sechste Staffel zu Ende. Es wird also wahrscheinlich noch knapp zwei Jahre dauern, bis das Finale auch zu uns kommt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top