Mein FILMSTARTS
    Crossover von "Arrow", "The Flash" und "Supergirl": Gute und schlechte Nachrichten für DC-Fans
    Von Julius Vietzen — 27.09.2019 um 12:30

    Zum ohnehin schon gewaltigen Cast von „Crisis On Infinite Earths“ sind nun noch einmal drei neue Darsteller gestoßen, darunter offenbar auch Lynda Carter als Wonder Woman. Doch ein DC-Fanliebling wird leider nicht mitmachen…

    The CW

    „Crisis On Infinite Earths“ wird der absolute Wahnsinn. Gefühlt vergeht seit einiger Zeit keine Woche, in der nicht eine weitere DC-Legende für das kommenden Crossover von „Arrow“, „The Flash“, „Supergirl“, „Batwoman“ und „Legends Of Tomorrow“ angekündigt wird, doch in dieser Woche überschlugen sich die Ereignisse noch einmal.

    Allerdings gibt es leider nicht nur gute Nachrichten für DC-Fans. Denn neben einigen angedeuteten und bestätigten Rückkehrern, hat auch ein Fanliebling eine klare Absage erteilt.

    Lynda Carter als Wonder Woman?

    Die fraglos größte Neuigkeit ist, dass laut eines Berichts von Deadline Lynda Carter wieder in ihre Rolle als Wonder Woman schlüpfen könnte, die sie bereits in den 70er Jahren spielte. Unter DC-Veteranen wie Kevin Conroy oder Burt Ward wäre sie ganz sicher nicht fehl am Platz.

    Stutzig macht uns nur, dass Deadline diese Meldung ganz nebensächlich in einen anderen Artikel einstreut. Und im August 2019 hieß es noch, dass aus Carters Rückkehr nichts wird. Vorerst müssen wir hier also noch etwas vorsichtig sein.

    Diyah Pera/The CW
    Lynda Carter in "Supergirl"

    Ashley Scott als Huntress

    Fest steht hingegen, dass Ashley Scott erneut in die Rolle von Helena Kyle alias Huntress schlüpfen wird, eine Rolle, die sie bereits kurzlebigen „Birds Of Prey“-Serie von 2002 spielte. Das berichtet TVLine. Auch diese DC-Serie wird also durch das Crossover Teil des Arrowverse, vermutlich indem man „Birds Of Prey“ auf einer weiteren Parallelerde spielen lässt.

    Warner Bros.
    Ashley Scott als Huntress

    "Supernatural"-Star als The Atom

    Und wie TVInsider berichtet, wird Osric Chau, der in 18 Episoden von „Supernatural“ als Kevin Tran zu sehen war, Ryan Choi spielen. In den Comics ist Choi die insgesamt vierte Person, die den Mantel des an Ant-Man erinnernden Superhelden The Atom trägt.

    Im Arrowverse ist aktuell allerdings noch Ray Palmer (Brandon Routh) The Atom. Laut Informationen von TVInsider soll Choi im Crossover ein Physikprofessor an einer Universität sein, der erfährt, dass er während der „Crisis On Infinite Earths“ eine entscheidende Rolle zu spielen hat. Womöglich findet ja im Rahmen des Events eine Art Staffelstabübergabe statt?

    The CW
    Osric Chau in "Supernatural"

    Kein Michael Rosenbaum als Lex Luthor

    Doch es gibt ja auch noch die eingangs schon angedrohten schlechten Nachrichten: Michael Rosenbaum wird anders als seine „Smallville“-Co-Stars Tom Welling und Erica Durance nicht in „Crisis On Infinite Earths“ mitmischen. Das verkündete er auf Twitter.

    Man habe ihn mit dem Angebot, in dem Crossover mitzumachen, regelrecht überfallen, schrieb Rosenbaum. „Kein Drehbuch. Kein Plan, was ich machen soll. Kein Plan, wann ich drehen soll. Fast kein Geld. Und die Krönung des Ganzen: ‚Wir müssen es jetzt wissen.‘“ Er hoffe, dass die Fans verstehen könnten, warum er sich darauf nicht einlassen wollte.

    Für DC-Fans ist das sicher schade, doch es gibt ja mehr als genug andere Stars, um darüber hinwegzutrösten. Von Rosenbaums „Smallville“-Kollegen gibt es sogar bereits das erste Bild.

    So sehen die "Smallville"-Stars im Arrowverse-Crossover aus

    Das Arrowverse-Crossover wird am 8., 9., und 10. Dezember 2019 sowie in einer Doppelfolge am 14. Januar 2019 ausgestrahlt. Deutsche Zuschauer können sich die einzelnen Episoden über VoD-Anbieter wie Amazon oder iTunes kaufen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top