Mein Konto
    Darum verzögert sich "Edge Of Tomorrow 2" mit Tom Cruise ein weiteres Mal
    Von Martin Ramm — 17.10.2019 um 14:15

    Die Produktion von „Edge Of Tomorrow 2“ bzw. „Live, Die, Repeat And Repeat“ verzögert sich seit Jahren. Nun müssen die Macher erneut auf einen der Schauspieler warten. Laut Regisseur Doug Liman hat dieses Mal Hauptdarsteller Tom Cruise keine Zeit.

    Warner Bros. GmbH

    Ein Sequel zum Science-Fiction-Film „Edge Of Tomorrow“ mit Tom Cruise und Emily Blunt ist schon lange beschlossene Sache. Doch die Dreharbeiten werden seitdem immer wieder von Neuem aufgeschoben. Man könne fast meinen, die Produktion stecke in einer ebensolchen Zeitschleife fest wie der Protagonist des ersten Teils, der gezwungen ist, immer wieder denselben Tag mit denselben Problemen zu durchleben.

    War es 2018 noch Emily Blunt, der aufgrund der Dreharbeiten zu „Mary Poppins‘ Rückkehr“ die Zeit fehlte, ist es nun Tom Cruise, dessen Terminkalender dank der nächsten zwei „Mission: Impossible“-Teile zu voll ist. „Mission: Impossible 7“ und „Mission: Impossible 8“ werden nämlich zeitgleich gedreht, was die Produktion nun zeitaufwendiger macht und dem Superstar für eine ganze Weile keine Zeit für weiteren Projekte lässt.

    Das Drehbuch ist fertig

    Wie Regisseur Doug Liman den Kollegen von ComicBookMovie verrät, ist das Drehbuch eigentlich fertig. Doch das „Edge Of Tomorrow“-Sequel muss nun eben geduldig warten, bis die Arbeiten an den Agenten-Action-Filmen abgeschlossen sind. Da die Sci-Fi-Fortsetzung deswegen frühestens 2021 gedreht werden kann, ist mit einem Kinostart von „Edge Of Tomorrow 2“ wohl erst 2022 zu rechnen. 

    Dass das Projekt aber nicht bis in alle Ewigkeit verschoben wird, hoffen wir wegen des Enthusiasmus von Regisseur Doug Liman und Hauptdarsteller Tom Cruise. Beide erklärten bereits, dass sie von Matthew Robinsons Drehbuch absolut begeistert seien. „Edge Of Tomorrow 2“ soll weitaus weniger Action als der Vorgänger enthalten, in der Folge mehr auf die Figuren und die Welt eingehen und darüber hinaus sowohl Pre- als auch Sequel sein – die Zeitreisethematik macht's möglich. 

    Nach "Once Upon A Time In... Hollywood": Sehen wir Tom Cruise schon bald in einem Tarantino-Film?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top