Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Für Netflix: "The Batman"-Regisseur verfilmt Sci-Fi-Roman-Klassiker
    Von Martin Ramm — 16.09.2019 um 13:15

    Clifford D. Simaks „Way Station“ alias „Raumstation auf der Erde“ gilt als Klassiker der Science-Fiction-Literatur. Im Auftrag von Netflix hat sich nun Matt Reeves' („The Batman") Produktionsfirma die Verfilmung des Romans vorgenommen.

    Open Road Media Sci-Fi & Fantasy

    Wie Collider berichtet, bringt „The Batman“-Regisseur Matt Reeves mit seiner Produktionsfirma 6th & Idaho eine Verfilmung von Clifford D. Simaks Buch „Way Station“ auf den Weg, das hierzulande unter dem Titel „Raumstation auf der Erde“ bekannt ist. Augenblicklich suchen die Produzenten einen Autor für das Sci-Fi-Projekt, das bei Netflix ein Zuhause fand. Bei derselben Produktionsfirma arbeitet man derzeit außerdem auch schon daran, Andy Serkis‘ Adaption von George Orwells „Animal Farm“ auf die Beine zu stellen - ebenfalls für den Streaming-Riesen.

    Darum geht es in "Way Station"

    Ennoch Wallace fristet ein bescheidenes Dasein auf einer Farm in Wisconsin. Das einzige, was seinen skeptischen Nachbarn an ihm auffällt, ist dies: Er lebt dort schon über ein Jahrhundert – und ist in der Zwischenzeit nicht gealtert, was kurzerhand auch die Regierung auf den Plan rief. Tatsächlich fungiert Wallace als Wächter über einen Anlaufpunkt für Außerirdische, die auf der Erde Zwischenhalt machen, ehe sie ihre intergalaktischen Reisen wieder fortsetzen. Durch seine Aufgabe kommt er über die Jahre zu großer Weisheit. Als ihm eines Tages klar wird, dass das Ende der Menschheit bevorsteht, wittert er eine letzte Chance für seine Spezies - die allerdings auch großes Risiko mit sich bringt.

    Autor Clifford D. Simak gilt als Visionär unter den Science-Fiction-Autoren, wobei „Raumstation auf der Erde“ von 1963 unter Fans wie Kritikern als sein wichtigstes und bestes Werk gilt. Das Buch wurde mit dem prestigeträchtigen Hugo Award geadelt, den der 1988 verstorbene Schriftsteller insgesamt dreimal verliehen bekam. Das Motiv des „einfachen Menschen“ in Abgeschiedenheit, der unvermittelt in ein Mysterium stolpert, ist in seinen Geschichten, die in der Regel sehr humanistisch und für ihren unterschwelligen Humor bekannt sind, ein immer wiederkehrendes Motiv. 

    Wann „Way Station“ bzw. „Raumstation auf der Erde“ auf Netflix erscheinen wird, steht derzeit noch in den Sternen. Erst einmal gilt es, sowohl vor als auch hinter der Kamera die richtige Besetzung für das Projekt zu finden...

    The Batman" und "Joker": Schlechte Nachrichten für Fans von Robert Pattinson und Joaquin Phoenix

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top