Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Statt "Star Wars" und nicht für Netflix: "Game Of Thrones"-Macher bringen Lovecraft ins Kino
    Von Björn Becher — 13.12.2019 um 09:33

    Sie haben einen Mega-Deal mit Netflix geschlossen. Sie sollten eine neue „Star Wars“-Trilogie erschaffen, doch nun gibt es erst einmal ein ganz anderes Projekt der „Game Of Thrones“-Macher David Benioff und D.B. Weiss: Ein Lovecraft-Thriller!

    HBO

    H. P. Lovecraft ist zwar aufgrund seines rassistischen Menschenbilds umstritten, aber nichtsdestotrotz einer der bedeutendsten Schriftsteller phantastischer Horror-Literatur. Viele seine Werke wurden verfilmt, noch mehr Filme sind stark von Lovecrafts Schaffen beeinflusst. Doch Hollywood-Großproduktion sind aufgrund der komplexen-düsteren Geschichten des Autors Mangelware. Schon seit Jahren versucht Guillermo del Toro dies zu ändern, doch findet für sein mittlerweile auch auf Eis liegenden „At The Mountains Of Madness“ keine Finanzierung.

    Nun bringen uns die „Game Of Thrones“-Macher David Benioff und D.B. Weiss Lovecraft ins Kino – wenn auch keine direkte Adaption eines Stoffes des Autors. Ein bislang noch unbetitelter Thriller spielt in den 1920er Jahren und stellt die Frage: Was wäre, wenn die verschiedenen Monster nicht Lovecrafts Phantasie entsprungen sind, sondern ganz real waren? Auch der Cthulhu-Mythos soll im Film eine Rolle spielen. Als Inspiration für den Film dient die 2004 erschiene Graphic Novel „Lovecraft“ von Hans Rodionoff.

    Unterstützung für die Autoren

    Die „Game Of Thrones“-Macher sind zwar wohl die treibende Kraft hinter dem Projekt, haben sich aber nach übereinstimmenden Berichten der Hollywood-Branchenmagazine Unterstützung an Bord geholt. Sie werden das Skript nicht selbst schreiben, sondern darum kümmert sich das Duo Phil Hay und Matt Manfredi. Dies schrieb zuvor neben den „Ride Along“-Filmen unter anderem auch die Drehbücher für „Aeon Flux“, „The Invitation“ und „Destroyer“, die alle von Karyn Kusama inszeniert wurden. Die Filmemacherin ist nun auch hier an Bord und wird den Lovecraft-Thriller mitproduzieren.

    Die „Game Of Thrones“-Macher Benioff und Weiss haben sich daneben angeblich die Option vorbehalten, selbst Regie zu führen. Dies wollen sie wohl aber erst später entscheiden. Zum jetzigen Zeitpunkt sei ihre Rolle, dass sie das Projekt entwickelt haben und weiterentwickeln werden und als Produzenten betreuen und verantworten. Entstehen wird der Film bei Hollywood-Studio Warner. Er soll ins Kino kommen.

    Warum machen die "GoT"-Autoren nun plötzlich doch Kino?

    Aufmerksame Leser unserer Seite dürften sich da jetzt kurz wundern. Haben die „Game Of Thrones“-Macher nicht einen Mega-Vertrag mit Netflix geschlossen, nachdem sie in Zukunft exklusiv Filme und Serien für den Streaminggiganten entwickeln werden? War dies nicht sogar der offizielle (wenn wohl auch nicht einzige) Grund warum ihre „Star Wars“-Trilogie wieder abgesagt wurde?

    Ja, den Netflix-Deal gibt es weiterhin. Allerdings sollen Benioff und Weiss mit der Entwicklung des Lovecraft-Thrillers schon vor Vertragsschluss begonnen haben, weswegen Netflix kein Zugriff auf das Projekt hat. Und sie sind wohl zuversichtlich, den unbetitelten Lovecraft-Thriller gemeinsam mit ihren möglichen Arbeiten für Netflix unter einen Hut bringen zu können – wohl auch um zu sehen, ob das wirklich geht, behalten sie sich die Entscheidung, ob sie selbst Regie führen, aktuell noch vor.

    Mit "Game Of Thrones": Das sind die 10 besten Serien des Jahres 2019 des AFI

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top