Mein Konto
    Parodie auf "Avengers" und "Defenders" hat sich erledigt: Marvel-Serien-Universum zerfällt vor Start
    Von Julius Vietzen — 27.01.2020 um 12:32

    „The Offenders“ war ein interessantes Projekt, bei dem vier animierte Marvel-Serien in ein großes Crossover münden sollten: „M.O.D.O.K.“, „Hit Monkey“, die „Tigra & Dazzler Show“ und „Howard The Duck“. Doch daraus wird nun nichts…

    Marvel Studios 2019

    Vor ziemlich genau einem Jahr, nämlich Anfang Februar 2019, macht eine aufsehenerregende Meldung die Runde: Marvel TV und der US-Streamingdienst Hulu entwickeln gemeinsam ein vier Animationsserien umfassendes Marvel-Universum bestehend aus „M.O.D.O.K.“, „Hit Monkey“, der „Tigra & Dazzler Show“ und „Howard The Duck“. Münden sollte das Ganze dann in ein großes Crossover-Special mit dem Titel „The Offenders“ – das sich nun erledigt hat.

    Der Titel für die Crossover-Serie („Offender“ bedeutet so viel wie „Straftäter“, kann aber auch „Beleidiger“ verstanden werden) deutete dann auch bereits an, was hier das offensichtliche Vorbild war: nämlich einerseits die Netflix-Marvel-Kooperation, bei der „Jessica Jones“, „Daredevil“, „Iron Fist“ und „Luke Cage“ schließlich in „The Defenders“ mündeten. Und andererseits natürlich die Filme des Marvel Cinematic Universe, in dem zuvor in Einzelfilmen eingeführte Helden schließlich in „The Avengers“ erstmals zusammen die Welt retteten.

    Netflix
    Die Defenders retteten bei Netflix einst gemeinsam die Welt.

    Das „The Offenders“-Projekt war offensichtlich als Parodie auf die großen Vorbilder gedacht: die animierten humorvollen Serien sollten sich an ein erwachsenes Publikum richten und nicht ganz ernst gemeinte oder schwer ernst zu nehmende Figuren zeigen.

    Aus für "The Offenders"

    Doch die Betonung muss offenbar wirklich auf dem Wort „war“ liegen. Denn wie die großen US-Branchenmagazine übereinstimmend berichten, wurden zwei der vier (bzw. fünf) geplanten Serien nun gecancelt: die „Tigra & Dazzler Show“ und „Howard The Duck“.

    Die Entwicklung von „M.O.D.O.K.“ und „Hit Monkey“ soll zwar noch weitergehen, allerdings ist nun sehr schwer vorstellbar, dass „The Offenders“ tatsächlich noch kommt. Schließlich fehlen jetzt zwei Serien, die auf dieses Crossover hinarbeiten sollten.

    Die Entscheidung wurde laut den Branchenmagazinen von Marvel getroffen und damit wohl von MCU-Mastermind Kevin Feige, der seit Oktober 2019 als CCO die komplette kreative Kontrolle über Marvel-Comics, -Serien, -Filme und -Animationsprojekte hat. Überraschend ist die Entscheidung aber nicht unbedingt, denn bereits im Dezember 2019 waren Probleme bei der „Tigra & Dazzler Show“ öffentlich geworden und die Arbeiten daran pausiert worden.

    Die Marvel-Zukunft liegt vor allem bei Disney+

    Das Ende von „Tigra & Dazzler Show“ und „Howard The Duck“ passt zudem in den allgemeinen Trend bei den Marvel-Serien: Die meisten noch vom scheidenden Marvel-TV-Boss Jeph Loeb angestoßenen Serien sind bereits zu Ende gegangen oder stehen vor dem Ende (etwa „Agents Of S.H.I.E.L.D.“). Einzig die neue Live-Action-Serie „Helstrom“ befindet sich noch in Arbeit.

    Stattdessen wird die Zukunft der Marvel-Serien wohl hauptsächlich bei Disney+ liegen. Zahlreiche Serien über neue und alte Figuren aus dem MCU sind bereits in der Entwicklung und mit „The Falcon And The Winter Soldier“ soll noch 2020 die erste davon auf dem Streamingdienst debütieren. Gleichzeitig wird es aber offenbar auch in Zukunft noch (von Feige entwickelte) Serien im klassischen Fernsehen geben.

    Marvel-Chef Kevin Feige entwickelt neue Superhelden-Serie – aber nicht für Disney+!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top