Mein Konto
    Was zur Hölle?! Trailer zum Trash-Fest "Trolls World" mit Katy Karrenbauer und Desirée Nick
    Von Markus Trutt — 11.02.2020 um 20:26

    Das deutsche Trash-Feuerwerk „Trolls World“, das an den Trash-Klassiker „Troll 2“ anknüpft, hat bereits eine bewegte Produktionsgeschichte hinter sich. Ein neuer Trailer könnte aber bedeuten, dass das abstruse Projekt nun tatsächlich erscheint.

    Trolls World“ ist nicht zu verwechseln mit dem kommenden Animations-Sequel „Trolls - World Tour“ (Kinostart: 26. März 2020). Genau genommen könnten die beiden Filme kaum weiter voneinander entfernt sein. So knüpft „Trolls World“ vielmehr an einen DER Trash-Klassiker schlechthin an...

    Verbindung zu "Troll 2"

    Die deutsche Produktion „Trolls World“ ist inspiriert vom legendären (oder eher legendär schlechten) „Troll 2“ aus dem Jahr 1990 – doch damit nicht genug: Mit George Hardy tritt sogar einer der damaligen Hauptdarsteller auch in „Trolls World“ auf – und das dank einer Übereinkunft mit „Troll 2“-Regisseur Claudio Fragasso sogar in derselben Rolle.

    So sieht sich sein Michael Waits erneut mit blutrünstigen Goblins oder Trollen (oder wie auch immer man sie nun nennen will) konfrontiert, nimmt dabei aber nur eine kleine Rolle ein (im obigen Trailer ist daher auch nichts von ihm zu sehen, im älteren ersten Trailer, den ihr unten noch einmal findet, dafür schon).

    B-Promi-Schaulaufen

    Im Zentrum von „Trolls World“ steht ein bösartiger Troll, der im 15. Jahrhundert in Stein verwandelt wurde, 700 Jahre später aber wiedererweckt wird. Um seine Rachepläne nun ungehindert in die Tat umsetzen zu können, ergreift er Besitz von einer ahnungslosen Frau (Eva Habermann). Die abstruse „Handlung“ ist bei so einem Film aber natürlich auch völlig nebensächlich: Viel „eindrucksvoller“ ist da schon die Besetzung.

    Von Katy Karrenbauer und Eva Habermann über „heute show“-Komiker Lutz van der Horst und Ralf Bauer bis hin zu Désirée Nick und SpongeBob-Sprecher Santiago Ziesmer geben sich in „Trolls World“-Tour die Stars (?) die Klinke in die Hand. Außerdem in den letzten Rollen vor ihrem Tod mit dabei: „Löwenzahn“-Nachbar Helmut Krauss und „Kir Royal“-Sekretärin Billie Zöckler.

    Aber nicht nur vor der Kamera ist „Trolls World“ ein Kuriosum, auch hinter den Kulissen ging es durchaus skurril zu.

    Zoff hinter den Kulissen

    Der zum Teil per Crowdfunding finanzierte „Trolls World“ hat bereits einen längeren Leidensweg hinter sich. Ursprünglich sollte der Film mehr als Komödie unter dem Titel „Goblin - Das ist echt Troll“ erscheinen, doch Darstellerin Eva Habermann (die selbst Geld in den Film gesteckt hat) ließ wohl ohne Zustimmung von Regisseur Eric Hordes eine eigene Schnittfassung für einen US-Release anfertigen ließ, in der sie die alleinige Hauptrolle bekleidete und der eher als Horrorfilm vermarktet wird: „Under ConTROLL“ bzw nun „Trolls World“.

    Während unbekannt ist, wie die Rechtsstreitigkeiten im Hintergrund verlaufen, findet nun aktuell scheinbar weiter der Versuch statt, zumindest eine Version herauszubringen. Auf der Webseite The Film Catalogue, auf der Projekte gelistet sind, für die Verleiher gesucht werden, ist „Trolls World“ zu finden. Neben dem Namen des Regisseurs findet sich dabei übrigens sowohl in der Produzenten- als auch in der Darstellersparte nur ein Eintrag: Eva Habermann.  

    Ob und wann „Trolls World“ nun endlich regulär erscheint, bleibt allerdings noch abzuwarten. Einen Veröffentlichungstermin für „Trolls World“ gibt es nach wie vor nicht.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top