Mein Konto
    Typisch Wes Anderson: Deutscher Trailer zu "The French Dispatch" mit Bill Murray, Owen Wilson und Christoph Waltz
    Von Julius Vietzen — 12.02.2020 um 16:08
    Aktualisiert am 05.07.2021 um 19:39

    Egal ob „Isle Of Dogs“, „Grand Budapest Hotel“ oder „Moonrise Kingdom“: Die Filme von Wes Anderson sind allesamt vom unverwechselbaren Stil des Regisseurs geprägt. Und das gilt auch für seinen neuesten Streich „The French Dispatch“:

    Er ist wieder da: Drei Jahre nach dem Stop-Motion-Animationsfilm „Isle Of Dogs - Ataris Reise“ (Silberner Bär bei der Berlinale 2018) und sieben Jahre nach dem vierfach Oscar-prämierten „Grand Budapest Hotel“ (unter anderem für Kostüme und Musik) meldet sich Wes Anderson nun mit seinem neuesten Werk zurück.

    Und wie der obige Trailer zeigt, ist auch „The French Dispatch“ unverkennbar ein Wes-Anderson-Film: leuchtende Farben, symmetrisch komponierte Bilder, das unverwechselbar-zeitlose Design von Kostümen und Sets, dazu das schon so ähnlich in „Grand Budapest Hotel“ verwendete Spiel mit unterschiedlichen Bildformaten – und natürlich Wes-Anderson-Stammschauspieler wie Bill MurrayOwen Wilson und Jason Schwartzman.

    Was für ein Cast!

    Doch auch abgesehen davon liest sich die Cast-Riege von „The French Dispatch“ wie eine Liste der besten und hochkarätigsten Schauspieler Hollywoods: Tilda Swinton, Benicio del Toro, Léa Seydoux, Adrien Brody, Frances McDormand, Timothée Chalamet, Jeffrey Wright, und Mathieu Amalric sind unter anderem zu sehen.

    Und das sind nur die Hauptrollen: In Nebenrollen treten außerdem noch Elizabeth Moss und Saoirse Ronan sowie die nicht im Trailer zu sehenden Christoph Waltz, Edward NortonTony Revolori und Anjelica Huston auf.

    Darum geht’s in "The French Dispatch"

    Der amerikanische Zeitungsverleger Arthur Howitzer Jr. (Bill Murray) gründet im Urlaub in einer fiktiven französischen Stadt die Wochenzeitung „The French Dispatch“ (zu Deutsch etwa: „Bericht aus Frankreich“). Dafür versammelt er einige der besten amerikanischen Journalisten, die im Ausland leben, und veröffentlicht ihre Berichte über Weltpolitik, Kunst und Klatsch und Tratsch.

    In „The French Dispatch“ werden die Geschichten aus der letzten Ausgabe der titelgebenden Zeitung zum Leben erweckt. Laut dem Trailer werden es offenbar vor allem drei verschiedene Geschichten sein: „The Concrete Masterpiece“, „Revisions To A Manifesto“ und „The Private Dining Room Of The Police Commissioner“.

    „The French Dispatch“ kommt am 21. Oktober 2021 in die deutschen Kinos, nachdem der Film in diesen Tagen zuerst seine Weltpremiere bei den Filmfestspielen von Cannes feiert. Nachfolgend auch noch der alte Original-Trailer:

    Zur Wiedereröffnung der Kinos hat der Verband der deutschen Kinobetreiber HDF Kino e.V. die Kampagne #EndlichWiederKino gestartet. Wir schließen uns der Aktion gerne an, indem wir ihr u.a. durch die Einbettung des Logos in unsere Bilder bei News zu aktuellen Kinofilmen eine größtmögliche Sichtbarkeit verschaffen. Wenn ihr dann also endlich wieder in die Kinos dürft, dann postet gerne ein Foto von eurem ersten Besuch mit dem Hashtag #EndlichWiederKino in den sozialen Netzwerken – wir machen auch mit.

    Hinweis: Unsere ursprüngliche Nachricht zum Originaltrailer wurde mit dem deutschen Trailer und dem neuen deutschen Starttermin aktualisiert.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top