Mein Konto
    Die FSK-Altersfreigabe zu "Die Farbe aus dem All": Wie brutal ist das Alien-Monster-Gemetzel mit Nicolas Cage?
    Von Markus Trutt — 20.02.2020 um 18:27

    Mit „Die Farbe aus dem All“ erscheint schon bald eines der rar gewordenen Highlights in der jüngeren Karriere von Nicolas Cage in Deutschland. Der geht darin wenig zimperlich zur Sache, was sich durchaus auch im FSK-Urteil niederschlägt.

    Koch Films

    Obwohl Oscarpreisträger Nicolas Cage inzwischen meistens in Ausschussware für den Heimkinomarkt zu sehen ist, mischen sich auch alle paar Jahre vereinzelte Perlen darunter – und zu diesen gehört nach „Joe“ und „Mandy“ nun auch „Die Farbe aus dem All“.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Die Farbe aus dem All"

    Der abgefahrene (und vor allem sehenswerte!) Sci-Fi-Horror-Streifen ist mit seinen unheimlichen und skurrilen Eigenheiten wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, dürfte aber vor allem Fans des psychedelischen Cage-Wahnsinns „Mandy“ gefallen. Allein im Hinblick auf die Gewalt sollten aber zumindest jüngere Zuschauer laut der FSK die Finger vom Film lassen.

    „Die Farbe aus dem All“ wurde hierzulande ab 16 Jahren freigegeben.

    Abstieg in den Wahnsinn

    Mit „Die Farbe aus dem All“ hat sich „Dust Devil“-Regisseur Richard Stanley über 20 Jahre, nachdem er vom gescheiterten Marlon-Brando-Vehikel „D.N.A. – Experiment des Wahnsinns“ gefeuert wurde, endlich wieder an einen Langspielfilm gewagt. Dafür hat er sich eine Kurzgeschichte von Horror-Autoren-Legende H.P. Lovecraft zur Vorlage genommen – und alles daran gesetzt, deren Wahnsinn als Film zu adaptieren.

    Im Zentrum der Handlung stehen Nathan (Nicolas Cage) und Theresa Gardner (Joely Richardson), die seit kurzem mit ihrer Familie ein beschauliches Leben auf einer Farm in Neuengland führen. Doch die Idylle findet ein jähes Ende, als eines Nachts ein Meteorit in ihren Garten kracht. Der erstrahlt nicht nur in sonderbaren Farben, sondern scheint auch dramatische Auswirkungen auf sein Umfeld zu haben...

    „Die Farbe aus dem All“ ist ab dem 5. März 2020 für kurze Zeit in ausgewählten Kinos zu sehen und erscheint am 26. März auf DVD und Blu-ray. Neben der Standard-Ausgabe wird der Film dann auch in einem Mediabook und als üppig ausgestattete Ultimate Edition* erscheinen.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top