Mein Konto
    Geleakte Ankündigung zum Kult-Anime "Bleach": Fanträume werden wahr!
    Von Christoph Petersen — 19.03.2020 um 12:35

    Die Anime-Serie „Bleach“ hat es in 16 Staffeln auf mehr als 350 Episoden gebracht – aber ein echtes Ende gab es trotzdem nicht. Nun ist ein Artikel in einer Manga-Zeitschrift vorab geleakt, der eine verspätete Fortsetzung der Kult-Serie ankündigt.

    366 Folgen je 24 Minuten in den neun Jahren zwischen 2004 und 2012 – und dann kein vernünftiger Abschluss? Da sind ja selbst „Lost“-Anhänger noch besser weggekommen, die wurden immerhin schon nach nur 118 Episoden enttäuscht. Aber während es für die Mystery-Serie von „Star Wars 9“-Regisseur J.J. Abrams keine späte Rettung mehr geben wird, können Fans der von vielen kultisch verehrten Anime-Serie „Bleach“ jetzt doch wieder hoffen.

    Nun ist nämlich die Titelseite der neuen Ausgabe der bereits seit 1968 wöchentlich erscheinenden Manga-Zeitschrift Weekly Shonen Jump geleakt, die eigentlich erst am 21. März – und damit zum 20-jährigen Jubiläum der „Bleach“-Manga-Reihe – erscheinen sollte. Und nachdem bereits vorher bekannt war, dass es zu dem Jubiläum eine große Ankündigung geben solle, ist nun auch klar, welche das ist: Die „Bleach“-Anime-Serie wird zehn Jahre nach ihrem Ende fortgesetzt:

    SHUEISHA Inc.

    Konkret soll in dem Serien-Sequel der sogenannte „Thousand-Year Blood War“-Handlungsstrang aus der Mange-Reihe erzählt werden (sowieso wurde in der Anime-Serie bisher nur ein kleiner Teil der 74 Bände umfassenden und 2016 beendeten Comic-Vorlage adaptiert, Stoff genug für viele weitere Staffeln gibt es also).

    Hier könnt ihr euch die Mangas auf Amazon bestellen*

    Und wer bis hier nur Bahnhof versteht, aber trotzdem weitergelesen hat – alle Achtung! Und hier  mal eine kurze Beschreibung, worum es in „Bleach“ überhaupt geht:

    Ein 15-jähriger Schüler, der schon seit seiner Kindheit dazu in der Lage war, Geister zu sehen, erhält durch einen Zufall die Kräfte einer Todesgöttin. Mit diesen neuen Fähigkeiten macht sich der Teenager daran, die Menschen vor dem Bösen zu schützen – und zwar die lebenden und die toten…

    In Deutschland hat es übrigens sehr viel länger gedauert, bis „Bleach“ endlich auch im Free TV zu sehen war – die Erstausstrahlung erfolgte hierzulande nämlich erst 2017 (!) im Rahmen des freitäglichen Anime-Abends bei ProSieben Maxx. Eine Realverfilmung des Stoffes gibt es seit zwei Jahren übrigens auch – und die ist auf seitdem auf Netflix verfügbar:

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top