Mein Konto
    Sexpuppe statt Wissenschaftler: Ein abgefahrener Serien-Tipp (nicht nur) für "Rick & Morty"-Fans
    Von Daniel Fabian — 16.05.2020 um 15:00

    Erst vor wenigen Wochen ging es endlich mit der 4. Staffel „Rick And Morty“ weiter, da gibt’s für Fans auch schon wieder Nachschub – wenn auch anders, als ihr vielleicht denkt. Denn in „Dummy“ geht es um die Sexpuppe von Serienschöpfer Dan Harmon.

    AdultSwim

    Ihr seid eingefleischte „Rick And Morty“-Fans und sucht was Passendes, um euch die Wartezeit bis zur nächsten neuen Folge zu überbrücken? Außerdem wollt ihr auch mal etwas über die Leute hinter der genialen Animationsserie erfahren? Dann ist „Dummy“ womöglich genau das Richtige für euch!

    Die Quibi-Serie kommt nämlich nicht nur von Cody Heller, der Partnerin von „Rick And Morty“-Co-Schöpfer Dan Harmon, sondern beschäftigt sich inhaltlich auch mit einem sehr intimen Kapitel aus dem Leben der beiden – bzw. der drei, wenn man ein gewisses Sexspielzeug mit einbezieht...

    Das ist "Dummy"

    Die aufstrebende Autorin Cody (Anna Kendrick) führt eine ebenso erfolgreiche wie offene Beziehung mit Dan (Donal Logue), der sich im Showgeschäft als Autor von „Rick And Morty“ und „Community“ längst einen Namen gemacht hat. Alles passt zwischen den beiden, bis Cody die Sexpuppe ihres Freundes findet und schließlich beginnt, an sich zu zweifeln – und sich mit dem Schlafzimmer-Spielzeug anzufreunden. Denn das fängt plötzlich an, mit Cody zu sprechen – und hat einiges zu sagen!

    Das Lustige: „Dummy“ ist eine autobiografische Geschichte – und basiert tatsächlich auf einer Episode aus dem Leben von Cody Heller, die sich von einer Misere in die nächste manövrierte, als sie die Sexpuppe ihres Freundes Dan Harmon entdeckte!

    Quibi
    "Dummy": Ein Buddy-Movie mit Sexpuppe und Anna Kendrick

    Serien-Spaß auf Quibi: Kurz(weilig)

    „Dummy“ läuft exklusiv auf Quibi. Das bedeutet, dass die einzelnen Episoden der „Serie“ maximal zehn Minuten lang sind, nur auf dem Smartphone geschaut werden können – und auch nur im englischen Originalton.

    Wenn euch das nicht abschreckt oder euren Sehgewohnheiten vielleicht sogar entgegenkommt, lohnt es sich durchaus, Quibi mit dem kostenlosen 90-Tage-Probeabo mal anzutesten. Die App ist in den gängigen Shops wie dem App Store sowie dem Google Play Store erhältlich.

    Kosten, Programm & mehr: Das müsst ihr über Quibi wissen

    Denn „Dummy“ drückt einem feministische Botschaften ebenso direkt wie augenzwinkernd auf, sodass die Message unweigerlich ankommt, gleichzeitig aber so locker transportiert wird, dass man auch tatsächlich Spaß dabei hat – etwa wenn die Sexpuppe Barbara plötzlich im „The future is female“-Shirt dasitzt. Das ist oft smart und öffnet gleichzeitig die Pforte zum einen oder anderen Tabuthema. Wenn ihr also nicht wissen wollt, wie verkrustet die Vagina eines Sexspielzeugs nach jahrelanger Nutzung (und mangelnder Pflege) ist, solltet ihr „Dummy“ besser meiden.

    Und auch wenn Anna Kendrick und Donal Logue auf den ersten Blick vielleicht nicht gerade wie das übliche Traumpaar aussehen, kann man im Falle von „Dummy“ wohl von einer Idealbesetzung sprechen. Die beiden sind nämlich nicht nur wunderbar verschroben und charmant, sondern haben optisch obendrein auch noch verdammt große Ähnlichkeit mit Cody Heller und Dan Harmon.

    „Dummy“ ist bereits komplett auf Quibi verfügbar – und dauert insgesamt sogar kürzer als die meisten Spielfilme. Nach etwas mehr als 70 Minuten seid ihr mit den zehn Episoden nämlich durch.

    Jetzt auf Quibi: "Most Dangerous Game" mit Christoph Waltz und Liam Hemsworth

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top