Mein Konto
    Neu bei Amazon Prime Video: Ein 5-Sterne-Meisterwerk mit "Captain Marvel" Brie Larson
    Von Daniel Fabian — 12.06.2020 um 10:15

    Viele kennen Brie Larson wohl aus dem Missbrauchsdrama „Raum“ oder als Heldin an der Seite von Iron Man und Co. in „Avengers: Endgame“. Ihr bester Film ist für uns allerdings ein anderer – „Short Term 12“ ist ab sofort im Prime-Abo enthalten.

    Version Originale / Condor

    Brie Larson hat schon so manchen guten Film abgeliefert: Das Familiendrama „Schloss aus Glas“ sowie der Marvel-Mega-Blockbuster „Avengers: Endgame“ bekommen von uns 4 von 5 möglichen Sternen, das Missbrauchsdrama „Raum“ sogar 4,5. Die volle Punktzahl gab’s bislang jedoch nur für einen Film der 30-jährigen Oscar-Preisträgerin: „Short Term 12 – Stille Helden“.

    Ihr habt von dem Film noch nie gehört? Dann könnt ihr mit eurem Prime-Abo jetzt völlig risikofrei bei Amazon reinschauen – oder euch erstmal mit dem Trailer ein Bild von dem ebenso aufwühlenden wie hoffnungsvollen Drama machen.

    „Short Term 12“ ist ab sofort bei Amazon Prime Video im Abo enthalten* – und von uns gibt’s für den Film eine uneingeschränkte Empfehlung!

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Short Term 12

    Das Fazit der FILMSTARTS-Kritik: „Short Term 12 - Stille Helden“ ist ein kleines Kinowunder: ein intensives Drama über die finstersten Abgründe der Seele und zugleich ein tief optimistischer Film über die Kraft menschlichen Zusammenhalts und künstlerischer Betätigung. 5 Sterne – ein Meisterwerk.

    Darum geht’s in "Short Term 12"

    Grace (Brie Larson) arbeitet als Betreuerin in einer Einrichtung, in der Jugendliche mit sozialen und psychischen Problemen vorübergehend unterkommen können.

    Tag für Tag setzt sie sich dafür ein, die problemgebeutelten Teenager wieder auf den rechten Weg zu bringen, wird eines Tages aber auch mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert, als die 15-jährige, an einer Aggressionsstörung leidende Jayden (Kaitlyn Dever) zur Truppe stößt…

    Mehr vom "Short Term 12"-Macher: "Just Mercy"

    Für uns etablierte sich Regisseur Destin Daniel Cretton mit „Short Term 12“ 2013 auf Anhieb als einer der vielversprechendsten Geschichtenerzähler des US-Kinos. Nachdem er uns danach unter anderem mit dem Aussteiger-Familiendrama „Schloss aus Glas“ überzeugte, folgte 2020 dann die jüngste Zusammenarbeit mit Larson: „Just Mercy“.

    In dem auf wahren Begebenheiten beruhenden Rassismus-Justizdrama kämpft sie an der Seite von Marvel-Kollege und „Black Panther“-Star Michael B. Jordan für die Freilassung des 1986 zu Unrecht für den Mord an einer Frau verurteilten Walter McMillian (Jamie Foxx). Die Erzählung einer Geschichte, wie man sie schon oft gesehen hat, bietet inhaltlich zwar nicht allzu viel Neues, lässt einen dank starkem Schauspielerensemble aber dennoch nicht kalt – und ist derzeit wohl obendrein aktueller denn je.

    Sowohl „Just Mercy“* als auch „Schloss aus Glas“ gibt es derzeit ab 2,99 Euro bei Amazon Prime Video*.

     

    Streaming-Schnäppchen: "Joker", "Bad Boys 3" und mehr

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top