Mein Konto
    Erste Rolle nach "Dunkirk"-Debüt: Superstar ersetzt Shia LaBeouf
    Von Björn Becher — 12.09.2020 um 10:41

    Nach seinem Debüt in Christopher Nolans „Dunkirk“ erwarteten viele, dass Harry Styles seinen Superstar-Status in der Musikbranche auch für die große Leinwand-Karriere nutzen würde. Doch erst jetzt, über drei Jahre später, folgt Projekt Nr. 2.

    Warner Bros.

    Harry Styles übernimmt eine der Hauptrollen im Thriller „Don’t Worry Darling“, der zweiten Regie-Arbeit von Olivia Wilde nach der Komödie „Booksmart“.

    Styles wird an der Seite von Florence Pugh („Midsommar“) und Chris Pine („Wonder Woman“) sowie Olivia Wilde selbst zu sehen sein.

    Dass der One-Direction-Sänger an Bord kommt, hat er dabei auch der Absage eines anderen Schauspielers zu verdanken: Eigentlich sollte Shia LaBeouf die Hauptrolle bekleiden, musste aber nun aufgrund von Terminproblemen absagen.

    Langes Warten auf die 2. Kinorolle von Harry Styles

    So kommt Styles zu seiner zweiten Leinwandrolle nach „Dunkirk“ (auf dem Bild ist er im Vordergrund zu sehen) – und Warner hat ihn endlich wieder an Bord. Das Hollywood-Studio versucht nämlich angeblich schon die ganze Zeit, dem Musik-Superstar, eine Hauptrolle zu geben, weil man von seiner Schauspielleistung in Nolans Kriegsdrama so beeindruckt gewesen sei. Bisher hat es aber nie gepasst.

    Warner zog ihn so unter anderem als Elvis Presley für ein Biopic mit Tom Hanks in Betracht und trug ihm wohl noch mehrere andere Filme an. Bei Disney war er übrigens wohl auch ein Kandidat - für die männliche Hauptrolle in der aktuellen Neuverfilmung von „Arielle, die Meerjungfrau“.

    Teilweise soll es dann aber mit dem vollen Terminplan des vielbeschäftigten Musikers nicht gepasst haben, teilweise schien ihm der Stoff nicht richtig und einige Filmemacher*innen hatten wohl auch Bedenken, dass der übergroße Name Projekt und Figur überschatten könne. Wilde sei aber gemeinsam mit ihrer Schauspielerin Florence Pugh nach einem ersten Meeting direkt beeindruckt gewesen. Und Styles war es wohl auch.

    Das ist "Don’t Worry Darling" mit Harry Styles

    Nun gibt es den zweiten Auftritt gleich in einem Projekt, das in Hollywood bereits mit viel Vorschusslorbeeren bedacht wird. „Don’t Worry Darling“ sorgte für so viel Aufsehen, dass sich die Hollywood-Studios, Netflix und Co. um das Drehbuch und das Paket mit Wilde als Regisseurin förmlich prügelten, bis Warner-Tochter New Line angeblich 17 (!) Konkurrenten in einem Bieterwettbewerb über mehrere Runden ausstach.

    Viel ist trotzdem über den Thriller noch nicht bekannt, der in den 1950er Jahren in einer isolierten, als Utopie konzipierten Gemeinde in der kalifornischen Wüste spielen soll.

    Die Dreharbeiten sollen noch im Herbst 2020 für einen Kinostart im Laufe des Jahres 2021 beginnen. Das Einhalten des Zeitplans ist wohl auch wichtig, weil Wilde sehr gefragt ist. Die Schauspielerin und Filmemacherin verkaufte in einem anderen Bieterwettstreit nämlich noch ein Komödien-Projekt an Universal, das sie zeitnah inszenieren will, und wurde auch noch von Sony angeheuert, um dort eine Marvel-Comic-Verfilmung zu entwickeln und zu inszenieren.

    Kommt ein "Spider-Woman"-Film? Olivia Wilde macht geheimes Marvel-Projekt

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top