Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Equalizer" ohne Denzel Washington: So steht es um den Serien-Reboot
    Von Daniel Fabian — 17.09.2020 um 16:10

    Denzel Washington begeisterte das Kinopublikum in zwei „Equalizer“-Filmen – doch nun ist die Zeit für seine Nachfolgerin gekommen. Im Serien-Reboot spielt Queen Latifah die Hauptrolle.

    Sony Pictures Releasing France

    Die „Equalizer“-Filme waren im Kino durchaus erfolgreich, Denzel Washington als abgebrühter Ex-Agent ebenso cool wie gnadenlos – quasi der große Bruder, den John Wick nie hatte. Oder den er in den Fortsetzungen vielleicht noch bekommt („Fast & Furious 9“ lässt grüßen).

    Robert McCall (Washington) eroberte dank Regisseur Antoine Fuqua („Olympus Has Fallen“) erstmals also auch die Leinwand, knapp 30 Jahre nachdem die Originalserie mit Edward Woodward über die Bildschirme lief. Während es um einen möglichen „Equalizer 3“ zuletzt allerdings ziemlich still wurde, geht es mit einem Serien-Reboot nun wieder zurück zu den Wurzeln des legendären Titelhelden. Allerdings mit einem Twist.

    Der Equalizer ist erstmals eine Frau

    Auf Woodward und Washington folgt in der „The Equalizer“-Serie nun nämlich erstmals eine Frau in der Titelrolle. Nach „New York Taxi“, dem US-Remake der französischen Action-Komödie „Taxi“, wird die 50-jährige Rapperin und Schauspielerin Queen Latifah demnächst also erneut in die Fußstapfen eines männlichen Vorgängers treten.

    Queen Latifah wird Robyn McCall spielen, die alleinerziehende Mutter einer Teenager-Tochter, die ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um den Schwachen und Wehrlosen zu helfen.

    CBS plante ursprünglich, die Serie 2020/2021 auszustrahlen, wobei durch die Corona-bedingte Drehpause nun – wie in so vielen Fällen – erst einmal abzuwarten bleibt, wann die erste Staffel abgedreht und schließlich ausgestrahlt werden kann. Wir rechnen mit einer Premiere im nächsten Jahr.

    CBS: Der perfekte Sender für den Reboot?

    Dass der Reboot ausgerechnet bei CBS gelandet ist, ist übrigens keine große Überraschung. Zum einen lief auch schon die Originalserie dort, zum anderen ist der Sender obendrein durchaus dafür bekannt, Kultformate wieder zu beleben. In den vergangenen Jahren produzierte man so unter anderem auch „Hawaii Five-0“, „Magnum P.I.“ oder „MacGyver“. Man hat also Erfahrung damit, Klassikern neues Leben einzuhauchen.

    Wie gut das gelingt, entscheiden letztlich aber auch die Zuschauer. Und während die genannten Beispiele nicht gerade zu den heißesten Anwärtern bei den jährlichen Preisverleihungen zählen, scheinen immerhin die Quoten zu stimmen. „MacGyver“ geht bereits in Staffel 5, „Magnum P.I.“ in Staffel 3 und „Hawaii Five-0“ brachte es immerhin auf 240 Episoden.

    Dieser Artikel basiert auf einer älteren Nachricht und wurde zur TV-Ausstrahlung von „The Equalizer“ am 17. September 2020 um 22.00 Uhr auf VOX erneuert. Übrigens: Beide „Equalizer“-Filme sind derzeit auch bei Netflix im Programm.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top