Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Von den Machern von "Halloween" & "The Purge": Deutscher Trailer zu "Blumhouse's Der Hexenclub"
    Von Julius Vietzen — 30.09.2020 um 12:35
    Aktualisiert am 09.10.2020 um 18:03
    facebook Tweet

    Blumhouse hat sich in den letzten Jahren einen Ruf als verlässliche Horrorhit-Schmiede erarbeitet. Nun hat sich Produzent Jason Blum einer Fortsetzung von „Der Hexenclub“ von 1996 angenommen. Hier ist der Trailer zu „Blumhouse's Der Hexenclub“:

    In „Der Hexenclub“ von 1996 kommt die jugendliche Sarah (Robin Tunney) an eine neue Schule, wo sie gemeinsam mit drei Mitschülerinnen einen Hexenzirkel gründet.

    In „Blumhouse's Der Hexenclub“ kommt nun die Teenagerin Hannah (Cailee Spaeny) an eine neue Schule und wird von drei Mitschülerinnen (Gideon AdlonLovie Simone und Zoey Luna) als viertes Mitglied ihres Hexenzirkels aufgenommen – und trotzdem handelt es sich dabei nicht um ein Remake, sondern eine Fortsetzung des Originals von 1996.

    Kein Remake, sondern ein Sequel

    Entsprechende Pläne wurden schon in der frühen Planung des neuen „Der Hexenclub“-Films bekannt, der Trailer bestätigt nun, dass das trotz neu geschriebenen Drehbuchs und einem zwischenzeitlichen Wechsel auf dem Regiestuhl nach wie vor der Fall ist.

    Und so sehen wir im Trailer zu „The Craft: Legacy“ (so der Originaltitel) ein Bild von Nancy Downs (Fairuza Balk), die im Film von 1996 eine der vier Hexen des Clubs war, bevor sie sich dann – Achtung Spoiler – zur großen Bösewichtin des Films entwickelte.

    Am Schluss von „Der Hexenclub“ wurde sie schließlich von Sarah besiegt und in einer psychiatrischen Einrichtung eingesperrt. Ob es bei der kurzen Anspielung auf Nancy bleibt oder ob sie womöglich erneut als Gegenspielerin fungiert, ist nicht bekannt.

    In Deutschland im Kino, in den USA als VoD

    „Blumhouse's Der Hexenclub“ soll in Deutschland am 29. Oktober 2020 in die Kinos kommen und startet damit pünktlich zu Halloween. Da es sich dabei um einen recht neu angekündigten Start handelt, gehen wir davon aus, dass es auch tatsächlich dabei bleibt, obwohl es aktuell noch nicht einmal einen deutschen Trailer gibt.

    In anderen Ländern – darunter auch den besonders stark von der Coronapandemie betroffenen USA – wird „The Craft: Legacy“ hingegen als sogenannter Premium-VoD direkt fürs Heimkino veröffentlicht werden.

    Wie bei Universals „Der Unsichtbare“ oder zuletzt bei Disney „Mulan“ wird der neue „Hexenclub“ dort also nur im Internet veröffentlicht, allerdings für einen stolzen Preis. Laut Borys Kit vom Hollywood Reporter kann „The Craft: Legacy“ für 20 Dollar ausgeliehen oder für 25 Dollar gekauft werden.

    Kinofilme streamen: Überteuerter Quatsch oder echte Alternative? Unser Fazit zum ersten Kinoabend im Heimkino!

     

    Hinweis: Die ursprüngliche News wurde mit dem deutschen Trailer aktualisiert.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top