Mein Konto
    Die Horror-Sensation geht weiter: "A Quiet Place" bekommt Spin-off – und der Regisseur passt perfekt!
    Von Annemarie Havran — 10.11.2020 um 09:20

    In der Welt von „A Quiet Place“ gilt eine spannende Prämisse – nur wer absolut still ist, überlebt! Nun soll nach zwei Filmen rund um Evelyn (Emily Blunt) und ihre Familie ein Spin-off kommen, in dem die postapokalyptische Welt ausgebaut wird.

    Paramount

    2018 mauserte sich der Horror-Thriller „A Quiet Place“ über Aliens mit besonders gutem Gehör zum riesigen Überraschungserfolg und überzeugte sowohl Kritik als auch das Publikum, das weltweit 341 Millionen US-Dollar in die Kinokassen wandern ließ – dabei kostete der kleine, feine Horrorfilm lediglich 17 Millionen. Seitdem warten Fans sehnsüchtig auf den Start von Teil 2, der wegen Corona immer wieder verschoben wurde – „A Quiet Place 2“ soll nun am 22. April 2021 ins Kino kommen.

    Die lange Wartezeit wird uns nun aber durch eine gute Nachricht versüßt, denn das Horror-Franchise wird laut Deadline weiter wachsen:

    „A Quiet Place“ bekommt ein Spin-off von Jeff Nichols.

    Nachdem die beiden Filme der Hauptreihe von John Krasinski inszeniert wurden, der auch vor der Kamera stand, übernimmt bei dem Ableger mit Jeff Nichols ein Regisseur die Inszenierung, der uns bisher mit großartige Dramen wie „Loving“ (4,5 Sterne in der FILMSTARTS-Wertung) und „Mud – Kein Ausweg“ (4 Sterne) überzeugt hat, sowie mit „Midnight Special“ (4 Sterne“) ein bezauberndes kleines Sci-Fi-Juwel lieferte.

    Das ist das „A Quiet Place“-Universum

    Somit scheint Nichols perfekt geeignet zu sein für einen Horrorfilm, in dem die leisen Töne im Vordergrund stehen – im wahrsten Sinne des Wortes, denn wer in der Welt von „A Quiet Place“ Lärm macht, stirbt.

    Das müssen auch Evelyn Abbott (Emily Blunt) und ihre Familie am eigenen Leib erfahren. Nachdem gefräßige Außerirdische mit einem gigantisch guten Gehör auf der Erde gelandet sind, muss die Familie in Stille leben. Das ist nicht gerade leicht, wenn man eine gehörlose Tochter hat, die ohne ihr Hörgerät todbringende Geräusche nicht hören kann, und wenn ein Baby auf dem Weg ist, dessen Natur es nun mal ist, zu schreien…

    Idee zum Spin-off stammt von Krasinski

    Doch nur weil John Krasinski, der auch bisher bei den Drehbüchern mitgeschrieben hat, diesmal nicht selbst auf dem Regiestuhl ist, heißt das nicht, dass er nicht auch wieder involviert sein wird. Krasinski hat die Idee zum Spin-off entwickelt und wird produzieren.

    Das Drehbuch schreibt diesmal aber Jeff Nichols. Noch hat das Spin-off keinen Titel und es sind keine inhaltlichen Details bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass es darin um die Geschichte anderer Menschen als den Abbotts in der stillen Postapokalypse gehen wird.

    Das „A Quiet Place“-Spin-off soll 2022 veröffentlicht werden.

    Vor "Meg 2" und "Tomb Raider 2": "Rebecca"-Regisseur hat noch einen Corona-Horrorfilm gedreht

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top