Mein Konto
    Nach dem Mega-Cliffhanger in der 10. Staffel "The Walking Dead": So geht es mit Eugenes Gruppe weiter
    Von Markus Trutt — 11.11.2020 um 19:10

    Das offene Ende von Folge 16 der zehnten „Walking Dead“-Season lässt Fans derzeit gespannt der Auflösung entgegenfiebern. Einen kleinen Ausblick darauf bietet nun eine weitere virtuelle Drehbuchprobe der Serien-Stars.

    Jackson Lee Davis / AMC

    Wie es bei einem „The Walking Dead“-Staffelfinale meist üblich ist, endete auch die 16. Folge der zehnten Staffel mit einem dramatischen Cliffhanger. Die Whisperer-Gefahr konnte mit dem Tod von Beta (Ryan Hurst) zwar endlich gebannt werden, andernorts tat sich aber eine neue potentielle Bedrohung auf. Als Eugene (Josh McDermitt) und seine Mitstreiter an dem verlassenen Zugdepot eintreffen, an dem er seine Funk-Bekanntschaft Stephanie treffen wollte, werden sie plötzlich von schwer bewaffneten Unbekannten umzingelt.

    Inzwischen steht fest, dass Folge 16 gar nicht die letzte der Season sein wird. Stattdessen bekommen wir Anfang 2021 noch sechs Extra-Episoden spendiert, die die Brücke zur voraussichtlich im Herbst 2021 startenden elften und letzten Staffel schlagen sollen – und somit auch das offene Ende ein Stück weit auflösen könnten.

    Vorsichtiger Eugene

    Zwar gibt es bislang noch keine richtigen Ausschnitte aus den kommenden Folgen. Um die Wartezeit aber trotzdem etwas zu verkürzen, liefern uns die Macher aktuell kleine Eindrücke in Form virtueller Drehbuchlesungen der Darsteller.

    Nachdem wir auf diesem Wege schon einen Ausblick auf das angespannte erste Wiedersehen von Maggie (Lauren Cohan) und Negan (Jeffrey Dean Morgan) bekommen haben, steht in einem neuen Clip nun das Schicksal von Eugene, Yumiko (Eleanor Matsuura), Princess (Paola Lázaro) und Ezekiel (Khary Payton) in der kommenden Folge „Splinter“ (zu Deutsch: „Splitter“) im Mittelpunkt:

    In der obigen Drehbuch-Passage erfahren wir, dass Eugene und Co. in verschiedene Zugwaggons gesperrt wurden. Am nächsten Morgen gelingt es Princess dank einiger loser Bretter, aus ihrem zu entkommen. Eugene, der im Neben-Waggon auf sie aufmerksam wird, will sie allerdings von einer Flucht abhalten. In seinen Augen sollten sie es sich lieber nicht mit ihren „Kidnappern“ verscherzen, da sie nur so ihr Vertrauen und damit mögliche neue Verbündete gewinnen könnten.

    Gerade als Princess das einsieht und sich wieder zurückziehen will, taucht jedoch Ezekiel auf, der seinem Gefängnis ebenfalls entwischt ist und nun Reißaus nehmen will. Er ist nämlich der Meinung, dass Eugene diesmal vielleicht aufs falsche Pferd gesetzt hat und sie den Unbekannten nicht so einfach vertrauen sollten, da sie nichts über deren Absichten wissen.

    Neue "Walking Dead"-Gemeinschaft: Das Commonwealth

    Wie dieser Konflikt ausgeht und ob wir dann schon erfahren, was genau hinter der neuen „Walking Dead“-Gruppe steckt, wird die eigentliche Episode zeigen (bei der es sich voraussichtlich um die 18. Folge der zehnten Staffel handelt wird).

    Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit besteht die Truppe in den weißen Kampfanzügen aus Mitgliedern des aus der Comic-Vorlage bekannten Commonwealth, einer riesigen und bestens ausgerüsteten Gemeinschaft, die eine zentrale Rolle in der extralangen elften „Walking Dead“-Staffel spielen wird. Falls ihr aber schon jetzt mehr über das Commonwealth erfahren wollt, könnt ihr euch unser nachfolgendes Erklärvideo anschauen:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top