Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Wonder Woman 1984" kommt Supergirl: Schauspielerin für neue DC-Kinoheldin steht fest
    Von Björn Becher — 19.02.2021 um 20:45
    facebook Tweet

    Der bislang hierzulande noch unbekannte Soap-Star Sahsa Calle ist das neue Kino-„Supergirl“ im DC-Universum. Die Schauspielerin wird ihren ersten Auftritt im Film „The Flash“ an der Seite von Ezra Miller haben. Weitere Auftritte sollen folgen.

    DC Comics

    In einem großen Casting-Prozess hat DC eine Schauspielerin für Supergirl im Kino-Universum gefunden. Über 425 Schauspielerinnen sollen bei digitalen Meetings via Zoom vorgesprochen haben, bevor eine Entscheidung gefallen ist.

    Sasha Calle wird Supergirl

    Diese fiel am Ende auf Sasha Calle. In den USA ist die Schauspielerin durch die Daily Soap „The Young And The Restless“ bekannt, wo sie seit 2018 eine Köchin und Geschäftsinhaberin spielt. Diese brachte ihr 2020 auch eine Daytime-Emmy-Nominierung ein.

    Für Calle ist es der Part als Supergirl die erste Kinorolle überhaupt. Eine weitere Premiere: Die Amerikanerin mit kolumbianischen Vorfahren wird zudem die erste DC-Supergirl-Version mit lateinamerikanischen Wurzeln.

    Hier ist ein Bild der Schauspielerin von ihrer Instagram-Seite:

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Ein Beitrag geteilt von Sasha Calle (@sashacalle)

    Das Casting leiteten DC-Filmboss Walter Hamada und Regisseur Andy Muschietti („ES“), da dieser den ersten Auftritt der Figur inszenieren wird. Calle wird ihr Debüt nämlich im kommenden „The Flash“-Film an der Seite von unter anderem Ezra Miller (als Titelheld) sowie Ben Affleck und Michael Keaton (als zwei verschiedene Versionen von Batman) geben.

    Supergirl aus einem Paralleluniversum?

    Ob Supergirl im DC-Filmuniversum als die Cousine von Henry Cavills Superman oder mit einer anderen Hintergrundgeschichte eingeführt wird, ist noch nicht bekannt. Gerade die Einführung im Solofilm um Flash macht stutzig, da wir in diesem wohl verschiedene parallele Universen sehen werden. Daher ist sehr gut möglich, dass sie aus einem Paralleluniversum stammt.

    Auf jeden Fall wird sie wohl viele Szenen mit Superheldenkollege The Flash haben. Gemeinsame virtuelle Runden mit Ezra Miller, um herauszufinden, ob die Chemie zwischen den künftigen Cast-Mitgliedern vor der Kamera stimmt, waren Teil des umfangreichen Casting.

    Am Ende hatte Calle nicht nur die beste Chemie mit Miller, sondern wohl auch allgemein überzeugt. Muschietti erklärte dann auch in einer Stellungnahme, dass man mit ihr eine Schauspielerin gefunden habe, die einfach für diese Rolle bestimmt sei. Auf Instagram veröffentlichte der Filmemacher ein Video, wie er die Schauspielerin mit der Nachricht überraschte, dass sie die Rolle habe und sich dabei einen kleinen Spaß mit ihr erlaubt. Calle reagiert so zuerst verwirrt, bevor sie ihre Emotionen überwältigen:

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Ein Beitrag geteilt von Andy Muschietti (@andy_muschietti)

    Große Pläne für Supergirl

    Bei Warner hofft man, dass die Schauspielerin nun eine große Karriere als Supergirl machen wird. Als Vergleich wird bereits „Wonder Woman“ Gal Gadot genannt, die trotz einer kleinen Rolle im „Fast & Furious“-Franchise auch noch relativ unbekannt war, als sie damals Zack Snyder zuerst für „Batman V Superman“ an Bord holte. Gerade erschien mit „Wonder Woman 1984“ ihr bereits zweiter Solofilm endlich auch in Deutschland.

    » "Wonder Woman 1984" bei Sky Ticket*

    Auch auf Neu-Supergirl Sasha Calle sollen nach dem Auftritt in „The Flash“ Solofilme warten. Schließlich plant man bei DC eine große Offensive, die Konkurrent Marvel in den Schatten stellen soll.

    Bereits ab 2022 sollen bis zu sechs DC-Filme pro Jahr erscheinen - vier im Kino, zwei bei Streamingdienst HBO Max.

    Als Nächstes kommt erst einmal James Gunns „The Suicide Squad“ (geplanter deutscher Kinostart: 5. August 2021), 2022 sollen dann neben „The Flash“ unter anderem auch „The Batman“ sowie wohl auch „Black Adam“ und „Aquaman 2“ folgen.

    „The Flash“ mit Sasha Calle soll dabei nach derzeitiger Planung am 3. November 2022 in die Kinos kommen.

     

    *Bei diesem Link zu Sky handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top