Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Superman"-Reboot in Arbeit: Paukenschlag bei Warner & DC!
    Von Daniel Fabian — 26.02.2021 um 18:57
    facebook Tweet

    DC und Warner arbeiten an einer „Superman“-Neuauflage. Ta-Nehisi Coates soll das Drehbuch schreiben, „Star Wars 9“-Macher J.J. Abrams ist als Produzent an Bord. Regisseur und Hauptdarsteller sind noch nicht bekannt.

    Warner Bros. France

    Das kommt überraschend: Während das DC Extended Universe mit der demnächst anstehenden Veröffentlichung von „Zack Snyder’s Justice League“ vor seinem potenziellen Höhepunkt steht, wagen Warner und DC auch schon einen Neuanfang – mit einem „Superman“-Reboot. Newcomer Ta-Nehisi Coates soll das Drehbuch schreiben, „Star Wars 9“-Regisseur J.J. Abrams ist mit seiner Produktionsfirma Bad Robot ebenfalls an Bord.

    Die ursprüngliche Meldung der Website Shadow And Act, die sich auf afrikanische Kunst und Kultur und ihre globale Rolle beschäftigt, wurde mittlerweile auch von Hollywood-Branchenblättern wie Variety und dem Hollywood Reporter aufgegriffen.

    Eine völlig neue Sicht auf den Mann aus Stahl?

    „Von Warner Bros., DC Films und Bad Robot in das DC Extended Universe eingeladen zu werden, ist eine Ehre“, so Drehbuchautor Coates, der für Bestseller wie „Between The World And Me“ bekannt ist und nun sein erstes Drehbuch für einen Kinofilm schreiben wird. „Ich freue mich darauf, etwas Bedeutsames zum Vermächtnis von Amerikas legendärstem Superhelden beizusteuern.“ Coates ist dem Fach übrigens nicht ganz fremd und schrieb bereits „Captain America“- und „Black Panther“-Comics.

    „Es gibt eine neue, kraftvolle und bewegende Superman-Geschichte zu erzählen. Wir könnten kaum glücklicher sein, mit dem brillanten Mr. Coates zusammenzuarbeiten und diese Geschichte mit ihm gemeinsam auf die Leinwand zu bringen“, so Produzent und J.J. Abrams. Coates habe mit „Between The World And Me“ die Sicht vieler Menschen auf die Welt geändert, so Warners Toby Emmerich – und man sei zuversichtlich, dass er Fans auch eine neue, aufregende Sicht auf den Mann aus Stahl geben wird.

    Was ist mit Henry Cavill?

    Ersten Informationen zufolge habe die Suche nach einem Hauptdarsteller noch nicht begonnen – noch nicht. Das klingt ganz so, als würden wir Henry Cavill auf jeden Fall nicht im Film zu sehen kriegen. Macht ja auch Sinn, es soll ja auch ein Reboot sein. Gleichzeitig freut sich Drehbuchautor Coates allerdings auch über seinen Einstieg ins DCEU. Bekommen wir also womöglich innerhalb des zusammenhängenden Universums mehrere Männer aus Stahl zu sehen?

    Zumindest ganz auszuschließen ist das jedenfalls nicht – Stichwort „Multiversum“. In „The Flash“ bekommen wir so auch nicht nur Ben Afflecks Batman zu sehen, sondern auch Michael Keaton, der über dreißig Jahre nach seinem ersten Auftritt als Dunkler Ritter erneut den beliebten DC-Helden geben wird. Es wäre also durchaus möglich, dass wir früher oder später auch mehrere Supermänner zu sehen kriegen...

    Mit Henry Cavill ist das allerdings so eine Sache. Während sich viele Fans eine Rückkehr von ihm, etwa in „Man Of Steel 2“, wünschen, ist bis heute nicht ganz klar, wie es um seine Zukunft im DCEU steht. Zumindest in „Zack Snyder’s Justice League“ werden wir ihn aber schon bald noch einmal zu sehen kriegen. Das vierstündige Mammutwerk soll weltweit am 18. März 2021 erscheinen – wo der Film in Deutschland verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Trailer macht trotzdem schon Laune:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top