Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Terminator"-Reihe geht bei Netflix weiter – als Serie vom "The Batman"-Autor
    Von Björn Becher — 27.02.2021 um 09:30

    Nachdem „Terminator 6: Dark Fate“ nicht die Erwartungen erfüllte, hat es sich im Kino für die legendäre Action-Reihe ausgedient. Daher hat Netflix zugeschlagen – und setzt die Reihe nun mit einer Anime-Serie fort...

    StudioCanal / Netflix

    Skydance, aktueller Rechteinhaber der „Terminator“-Reihe, ist einen Deal mit Netflix eingegangen. Zudem wurde noch das japanische Produktionsstudio I.G. („Ghost in the Shell: SAC_2045“) an Bord geholt.

    Gemeinsam macht man eine „Terminator“-Anime-Serie, die exklusiv auf Netflix laufen wird.

    Damit ist es mit der Fortsetzung der Reihe im Kino erst einmal vorbei. „Terminator: Dark Fate“ von „Deadpool“-Regisseur Tim Miller lief dort 2019 und bescherte uns unter anderem die Rückkehr von Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton.

    » "Terminator: Dark Fate" bei Sky Ticket*

    Groß und einzigartig

    Details zur Handlung der neuen Serie und damit zur Verbindung zur Filmreihe gibt es noch nicht. Bekannt ist aber bereits, dass Mattson Tomlin als Autor die kreative Verantwortung tragen wird. Tomlin, der für Netflix bereits den Film „Project Power“ schrieb und am kommenden „The Batman“ mit Robert Pattinson als Autor beteiligt ist, gab in einer Stellungnahme zumindest bekannt, dass er nichts Kleines plant:

    „Jeder, der meine Schreibarbeiten kennt, weiß, dass ich daran glaube, richtig groß auszuholen und auf das Herz zu zielen [im Original: taking big swings and going for the heart]!“ Der Hollywood Reporter verweist zudem darauf, dass der Autor in der Branche für „große und düstere Konzepte“ stehe.

    Demnächst exklusiv auf Netflix: Die kommenden Original-Serien

    Zudem verriet Tomlin noch, dass sein „Terminator“-Ansatz mit „Konventionen brechen, Erwartungen unterlaufen und echten Mumm“ haben wird. In eine ähnliche Richtung geht eine Aussage von Netflix, wo es heißt, dass die neue Serie das „Terminator“-Universum auf eine Weise erkunden wird, die noch nicht gemacht wurde.

    Die Zukunft ist animiert

    Bei einer animierten Geschichte würde es sich natürlich anbieten, diese komplett in der Geschichte spielen zu lassen und dem dortigen Kampf Menschen gegen Maschinen zu widmen, statt eine weitere Killermaschine-auf-Zeitreise-Geschichte zu wiederholen. Doch das ist erst mal Spekulation von uns.

    Sicher ist dagegen, dass Netflix einen Gefallen daran gefunden hat, Kinoreihen als Anime-Serie fortzusetzen. Eine ganz andere Sci-Fi-Reihe geht so schon in wenigen Tagen auf diese Weise weiter: „Pacific Rim: The Black“, die Netflix-Anime-Serien-Fortsetzung der „Pacific Rim“-Kinofilme, ist ab dem 4. März 2021 auf dem Streamingdienst zu sehen.

    *Bei diesem Link zu Sky handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top