Mein Konto
    "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"-Remake: So sieht die Neuverfilmung des Kult-Klassikers aus!
    Von Annemarie Havran — 11.03.2021 um 13:49

    Zwar steht gerade Ostern vor der Tür, trotzdem gibt es jetzt Neues zum Weihnachts-Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Der Kultfilm mit der eingängigen Musik wird in Norwegen neu aufgelegt, ein Bild vom neuen Aschenbrödel gibt es auch schon.

    Filmové studio Barrandov

    Das Aschenputtel (Libuše Šafránková) in der Märchen-Variation „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ hat so einiges drauf. Sie reitet, schießt mit Pfeil und Bogen und führt ihren etwas depperten Prinzen (Pavel Trávníček) zunächst einmal ordentlich an der Nase herum. Ein Happy End gibt es natürlich trotzdem – und gerade in Deutschland ist diese zauberhafte Verfilmung der Aschenputtel-Geschichte DER Weihnachtsfilm schlechthin.

    ›› "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" bei Amazon*

    Das liegt vor allem an den Aufnahmen tiefverschneiter Landschaften in dieser Gemeinschaftsproduktion der DDR und Tschechoslowakei. Und von denen hat Norwegen auch so einige zu bieten, sodass dort gerade ein Remake von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ entsteht, bogenschießende Titelheldin inklusive.

    Norwegischer Popstar Astrid S. in Hauptrolle

    Hauptdarstellerin Astrid S., die in ihrer norwegischen Heimat durch ihre Teilnahme 2013 bei der Casting-Show „Pop Idol“ bekannt wurde und seitdem als Sängerin erfolgreich ist, veröffentliche schon im Februar auf Instagram ein Bild vom ersten Drehtag.

    Darauf bekommt ihr einen ersten Eindruck vom Look der Neuverfilmung und vor allem vom neuen Aschenbrödel im Kostüm:

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Ein Beitrag geteilt von Astrid_S (@astridsofficial)

    Astrid S. ergänzte das Foto mit dem Kommentar, sie hätte deshalb eine Zeit lang nichts gepostet, weil sie damit beschäftigt gewesen sei, Reiten und Bogenschießen zu lernen.

    "Tre nøtter til Askepott"

    Im Original trägt die Neuverfilmung den Titel „Tre nøtter til Askepott“, Regie führt Cecilie A. Mosli. In die Rolle des Prinzen schlüpft Cengiz Al. Gedreht wird unter anderem im Freilichtmuseum Maihaugen, in dem zahlreiche historische Gebäude stehen – einige davon sind auch schon auf dem Foto zu bewundern. Hier dürfte wohl der Hof von Aschenputtels Familie angesiedelt sein.

    Das erste Bild vermittelt also schon mal einen guten Eindruck davon, wie die Neuverfilmung aussehen wird.

    Wann genau das „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“-Remake startet, ist noch nicht bekannt, aber es spricht alles dafür, dass es in der Adventszeit 2021 so weit sein wird – zumindest in Norwegen. Ob das Märchen dieses Weihnachten dann auch schon in Deutschland zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

    Nach "Fate: The Winx Saga" kommt die nächste Realverfilmung einer Kult-Trickserie

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top