Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    So geht es mit "Fast & Furious 9" und 2 (!) weiteren Fortsetzungen weiter
    Von Benjamin Hecht — 23.03.2021 um 18:36
    facebook Tweet

    „Fast & Furious“ ist eine der erfolgreichsten Action-Blockbuster-Reihen aller Zeiten und Vin Diesel und seine Gang haben noch nicht genug. „Fast & Furious 9“ und zwei weitere Fortsetzungen sollen das Franchise mit einem großen Finale abschließen.

    Universal Pictures

    Am 23. März 2021 läuft „Fast & Furious 6“ um 20.15 Uhr bei RTL. Ein gelungener Action-Kracher, der aber kaum dabei hilft, das Warten auf „Fast & Furious 9“ erträglicher zu machen. Der neunte Teil der Raser-Saga ist nämlich schon lange abgedreht, doch wegen der Corona-Pandemie wurde der Kinostart schon mehrfach verschoben.

    Dabei soll „Fast 9“ übrigens noch nicht der letzte Teil der Reihe sein: Mit „Fast & Furious 10“ und „Fast & Furious 11“ sind bereits zwei weitere Fortsetzungen geplant, nach denen aber dann wirklich Schluss ist. Hier bekommt ihr die wichtigsten Infos zu den kommenden Sequels.

    Keinen Neustart verpassen: Der Kino- und Streaming-Newsletter von FILMSTARTS » Jetzt kostenfrei abonnieren!

    Wann erscheint "Fast & Furious 9"?

    Ursprünglich sollte „Fast & Furious 9“ bereits im April 2019 in die Kinos kommen. Doch dann erschien das Spin-off „Hobbs and Shaw“ und „Fast 9“ wurde auf 2020 verschoben. Dem neuen Termin machte dann Corona einen Strich durch die Rechnung und so wanderte der Kinostart immer weiter nach hinten, von April bis Mai bis schließlich auf den 25. Juni 2021, was aktuell der offizielle US-Termin ist.

    Für Deutschland gibt es noch keinen offiziellen Starttermin. Sollten die Kinos bis dahin wieder geöffnet haben, gehen wir von einem Release am 24. Juni 2021 aus, da bei uns neue Filme meistens donnerstags und nicht freitags wie in den USA starten. In der aktuellen Situation ist es allerdings nicht auszuschließen, das „Fast & Furious 9“ erneut verschoben wird.

    Familienzoff in "Fast & Furious 9": Vin Diesel vs. John Cena

    Im bereits neunten Teil der Reihe geht es mehr denn je um das Thema Familie. Denn Dominic Toretto (Vin Diesel) sieht sich plötzlich mit seinem lange verschollenen Bruder Jakob (John Cena) konfrontiert. Der ist nicht nur ein genialer Dieb und ein eiskalter Killer, sondern auch ähnlich versiert am Lenkrad wie Dom.

    Schon von jungen Jahren an hatte Jakob stets das Ziel, seinen Bruder zu übertreffen. Um seinen Traum endlich zu verwirklichen, ist ihm jedes Mittel recht, und so verbündet er sich mit der scharfsinnigen Cyber-Terroristin Cipher (Charlize Theron), die wir bereits aus „Fast & Furious 8“ kennen.

    Im Trailer könnt ihr auch schon einen Blick in die kommenden Familienfehde werfen. Die gewohnt übertrieben-spektakulären Stunts dürfen dabei natürlich nicht fehlen:

    Wie der Trailer bereits zeigt, bekommt auch Dom Unterstützung, und zwar von einem totgeglaubten Freund. Han (Sung Kang), der in „Tokyo Drift“ vermeintlich das Zeitliche segnete, erfreut sich offenbar wieder bester Gesundheit.

    Außerdem wird es in „Fast 9“ Rückblenden geben, in denen Dom Toretto als Kind zu sehen ist. Gespielt wir die junge Version des Protagonisten offenbar von niemand Geringerem als Vin Diesels Sohn Vincent Sinclair. So viel zum Thema Familie. Viel spannender ist jedoch, dass es Dom & Co. mit „F9“ offenbar ins Weltall verschlägt, wie Tej-Darsteller Ludacris indirekt ausplauderte.

    Es passiert tatsächlich: "Fast And Furious 9"-Star bestätigt verrückte Fan-Theorie

    Auch wenn es abgefahren klingt: Ein Auflug ins Weltall scheint für die „Fast & Furious“-Reihe fast schon wie der einzig logische Schritt. Denn wie ließe sich der irrsinnige Action-Bombast aus den Vorgänger sonst toppen? Eine Herausforderung, die mit jedem Film größer wird und die Erwartungen für das große Finale der Blockbuster-Reihe in die Höhe schraubt.

    Das große Finale mit "Fast & Furious 10" und "Fast & Furious 11"

    Nach „Fast & Furious 9“ erwarten uns noch zwei weitere Fortsetzungen, über die bisher nur wenig bekannt ist. Fest steht, dass es sich um die finalen Teile der Saga handeln soll, die ähnlich wie die Marvel-Hits „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“ als eng zusammenhängender Zweiteiler konzipiert werden.

    Weitere Spin-offs mit Nebencharakteren wie bei „Hobbs & Shaw“ sind nach diesem Finale allerdings nicht ausgeschlossen, es wird wohl nur die Toretto-Saga tatsächlich beendet.

    Justin Lin soll „Fast 10“ und „Fast 11“ inszenieren. Der Taiwaner führte bereits bei „Fast & Furious 9“ sowie den Teilen 3, 4, 5 und 6 Regie. Über die Handlung des zweigeteilten Finales gibt es bislang noch keine Details, ebenso wenig wie Starttermine. Eines sollte aber klar sein: Auch in „Fast & Furious 10+11“ wird es actionmäßig wieder ordentlich zur Sache gehen.

    Vin Diesel haut Spoiler zu "Fast & Furious 9" raus – und die Fans werden es feiern

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top