Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Falcon And The Winter Soldier" Folge 3: Der Überraschungs-Auftritt am Ende erklärt
    Von Julius Vietzen — 02.04.2021 um 11:00
    facebook Tweet

    Die dritte Folge „The Falcon And The Winter Soldier“ endet mit dem überraschenden Auftritt einer alten Bekannten: Ayo (Florence Kasumba), eine der Leibwächterinnen des Black Panther, schaut vorbei, weil sie auf der Suche nach Zemo (Daniel Brühl) ist.

    2021 Disney und seine verbundenen Unternehmen.

    The Falcon And The Winter Soldier“ knüpft zwar direkt an „Avengers: Endgame“ an, weil es hauptsächlich um die Frage von Steve Rogers' Erbe und den neuen Captain America geht. Doch in der dritten Folge sind die Ereignisse aus „The First Avenger: Civil War“ so wichtig wie nie zuvor.

    Zum einen natürlich, weil hier „Civil War“-Bösewicht Zemo (Daniel Brühl) eine wichtige Rolle spielt, den Bucky (Sebastian Stan) und Sam (Anthony Mackie) aus dem Gefängnis befreien, damit er ihnen bei der Suche nach den Flag Smashers und dem Ursprung des neuen Supersoldaten-Serums hilft.

    "The Falcon And The Winter Soldier" knüpft an "Civil War" an

    Zum anderen aber auch, weil die Ereignisse aus „Civil War“ eine wichtige Rolle spielen – vor allem am Ende. Da taucht nämlich auf einmal Ayo (Florence Kasumba) auf, eine der Dora Milaje, der Leibwächterinnen des Black Panther aus Wakanda. Und die ist aus gutem Grund auf der Suche nach Zemo.

    In „Civil War“ tötet Zemo nämlich T'Chaka (John Kani), den damaligen König von Wakanda, als er das UN-Gebäude in die Luft sprengt. Diese Tat wird in „Falcon & Winter Soldier“ auch explizit angesprochen. Anschließend ist T'Chakas Sohn T'Challa alias Black Panther (Chadwick Boseman) den ganzen Film über hinter dem von Zemo kontrollierten Bucky alias Winter Soldier her, den er für den Schuldigen hält.

    Wakanda hat eine Rechnung mit Zemo offen

    Irgendwann erkennt jedoch auch Black Panther, dass in Wahrheit Zemo hinter dem Sprengsatz steckt. Zemo entschuldigt sich im Finale für den unabsichtlichen Tod von T'Chaka und T'Challa erkennt, dass er genauso von Rache getrieben war wie Zemo. Als dieser sich von „Civil War“ das Leben nehmen will, schreitet T'Challa ein und verhindert das.

    Trotzdem dürften Black Panther und die Bewohner von Wakanda alles andere als begeistert darüber sein, dass Zemo von Sam und Bucky befreit wurde und somit seiner gerechten Strafe entgangen ist. Daher haben sie offenbar Ayo nach Riga geschickt, um den beiden ins Gewissen zu reden oder Zemo notfalls selbst wieder hinter Gitter zu bringen.

    Grundstein für "Black Panther 2"?

    Die kommenden Episoden werden zeigen, ob es darüber zu einem direkten Konflikt zwischen Ayo und Bucky kommt oder ob die Gründe für Zemos Befreiung der Dora Milaje ausreichend erscheinen.

    Und je nachdem wie groß die Rolle von Ayo und Wakanda in „The Falcon And The Winter Soldier“ ausfällt, könnte hier womöglich der Grundstein für „Black Panther 2“ gelegt werden. Nach dem Tod von Chadwick Boseman soll die Fortsetzung weiterhin kommen, die nun wohl aber komplett überdacht und überarbeitet werden muss. Die MCU-Serie ist daher vielleicht eine gute Gelegenheit, schon früh die Weichen zu stellen.

    Erfahren werden wir es womöglich schon nächste Woche: „The Falcon And The Winter Soldier“ Folge 4 erscheint am 9. April 2021 auf Disney+.

    Neben Marvels "Black Panther 2": Wakanda-Serie für Disney+ kommt – und ist in sehr guten Händen!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top