Mein FILMSTARTS
    Bald neu bei Amazon Prime Video: "Cinderella"
    Von Björn Becher — 07.05.2021 um 08:45

    Aufgrund der Corona-Pandemie landeten bereits einige Kinofilme bei Streamingdiensten. Nun gibt es den nächsten Titel: Sonys „Cinderella“ wurde wohl von Amazon Prime Video übernommen...

    Amazon Prime Video

    Wie Hollywoods Branchenmagazine übereinstimmend berichten, verzichtet Sony auf einen Kinostart für „Cinderella“. Stattdessen hat man die Erstverwertungsrechte für weite Teile der Welt, auch für Deutschland, an Amazon Prime Video abgegeben. Der Streamingdienst wird die moderne Adaption des berühmten Märchens im Laufe des Jahres veröffentlichen. Der Kinostart war eigentlich für Mitte Juni 2021 geplant.

    Nach den zahlreichen Kinostartverschiebungen aufgrund der Corona-Pandemie stauen sich die Neuveröffentlichungen. Und gerade dieser Sommer, wenn es nach Hoffnung aller wieder weltweite Kinostarts geben kann, wird voll. Da war Sony das Risiko wahrscheinlich zu groß, dass der eigene Film untergeht. So hat man nun zumindest sichere Einnahmen aus einem Deal, bei dem Amazon Prime Video wahrscheinlich eine stattliche Summe bezahlt hat.

    Keinen Neustart verpassen: Der Kino- und Streaming-Newsletter von FILMSTARTS » Jetzt kostenfrei abonnieren!

    Das ist "Cinderella"

    Amazon Prime Video hat derweil nach unterschiedlichen Einkäufen wie „Der Prinz aus Zamunda 2“ oder dem kommenden Sci-Fi-Actionkracher „The Tomorrow War“ ein Kontrastprogramm, mit dem man vor allem auch Disney+ ein wenig Konkurrenz macht. Schließlich ist „Cinderella“ ein klassisches Märchen, das auch Disney schon adaptiert hat.

    Die neue Adaption von Autorin und Regisseur Kay Cannon („Der Sex Pakt“) wird die bekannte Geschichte in Form eines Musicals neu erzählen. Dazu haben Pop-Superstar Camila Cabello und Broadway-Sängerin Idina Menzel komplett neue Songs geschrieben. Schauspieldebütantin Cabello und die vor allem durch den Mega-Hit „Let It Go“ aus „Die Eiskönigin“ bekannte Menzel spielen auch die Hauptrollen: Cinderella und die böse Stiefmutter. Zum Cast gehören unter anderem auch noch Pierce Brosnan und Minnie Driver als Königspaar.

    Sony gab zuletzt schon einige für diesen Sommer geplante Kinofilme ab. Die Komödie „Fatherhood“ mit Kevin Hart und das Animations-Musical „Vivo“ mit Songs von „Hamilton“-Macher Lin-Manuel Miranda landeten aber bei Netflix.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top