Mein Konto
    In 2 Tagen zeigt sich Marvel von einer völlig anderen Seite: Trailer zur irren neuen Serie "M.O.D.O.K."
    Von Markus Trutt — 19.05.2021 um 15:00

    Während Disney+ mit „WandaVision“, „The Falcon And The Winter Soldier“ und demnächst auch „Loki“ das MCU weiter ausbaut, geht „Marvel’s M.O.D.O.K.“ einen anderen – wesentlich verrückteren – Weg, wie auch der Trailer zur Animationsserie zeigt.

    Beim Disney+-Release des Serien-Highlights „Legion“ haben wir die Geschichte rund um den Mutanten David Haller (Dan Stevens) vor Kurzem als die verrückteste Marvel-Serie bezeichnet. Doch bekommt „Legion“ schon in wenigen Tagen ernsthafte Konkurrenz – obwohl das Wörtchen „ernsthaft“ eigentlich ziemlich fehl am Platz ist, um die neue Serie „Marvel’s M.O.D.O.K.“ zu beschreiben.

    Die eher parodistische Comedyserie „M.O.D.O.K.“ ist zwar anders als „The Falcon And The Winter Soldier“ und Co. nicht im Marvel Cinematic Universe angesiedelt, kann Marvel-Fans auf etwas andere Weise aber dennoch die Wartezeit bis zum Start der nächsten MCU-Serie „Loki“ ein wenig überbrücken:

    „Marvel’s M.O.D.O.K.“ startet nämlich schon am 21. Mai 2021 auf Disney+. „Loki“ folgt dann am 9. Juni.

    » Marvel bei Disney+*

    Kein großes animiertes Marvel-Universum mehr

    Die Stop-Motion-Serie „M.O.D.O.K.“ sollte eigentlich Teil eines eigenständigen neuen Marvel-Serien-Universums mit vier Animationsserien werden, die dann in das Crossover „The Offenders“ münden. Als MCU-Mastermind Kevin Feige aber auch die Kontrolle über Marvels Serienproduktion übernahm, wurden diese Pläne (weitestgehend) begraben und zwei der geplanten Serien komplett abgesagt.

    Dass man neben der Serie „Hit Monkey“ (über einen schießwütigen Affen auf Rachefeldzug) aber auch an „M.O.D.O.K.“ festgehalten hat, spricht hoffentlich für die Qualität der kommenden Serien.

    Darum geht's in "Marvel's M.O.D.O.K."

    Hauptfigur von „M.O.D.O.K.“ (die Abkürzung steht für Mental Organism Designed Only for Killing, also: Mentaler Organismus, der nur zum Töten erschaffen wurde), ist der gleichnamige Marvel-Superschurke – der hier allerdings auf eine waschechte Mid-Life-Crisis zusteuert.

    Nachdem Superhelden wie Iron Man (Stimme im Original: „Mad Men“-Star Jon Hamm) seinen Weltherrschaftsplänen immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht haben, ist M.O.D.O.K.s Bösewichtorganisation A.I.M. nämlich bankrott. Und als wäre das noch nicht genug, kriselt es auch in seinem beschaulichen Vorstadt-Familienleben.

    Im englischen Original wird der Marvel-Kult-Schurke von „King Of Queens“-Fanliebling Patton Oswalt gesprochen, der die Serie auch mitkreiert hat und übrigens auch schon eine wiederkehrende Mehrfachrolle in der Marvel-Serie „Agents Of S.H.I.E.L.D.“ inne hatte.

    Die Disney+-Neuheiten im Mai 2021

    Hinweis: Dies ist eine Wiederveröffentlichung eines bereits auf FILMSTARTS erschienenen Artikels.

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top