Mein Konto
    Das Avengers-Universum wächst weiter: Neben "Black Panther 2" kommt jetzt noch eine zweite Wakanda-Serie
    Von Julius Vietzen — 28.05.2021 um 09:45

    Nach dem Riesenerfolg von „Black Panther“ kommt nicht nur die Fortsetzung „Black Panther 2: Wakanda Forever“ und eine Wakanda-Serie, sondern auch noch ein weiteres Spin-off: eine Origin-Serie über Okoye (Danai Gurira), die Anführerin der Dora Milaje.

    2021 Disney und seine verbundenen Unternehmen.

    Black Panther“ war nicht nur ein kultureller Meilenstein, weil er der erste große Superhelden-Blockbuster mit einem mehrheitlich schwarzen Cast war; mit einem Einspielergebnis von knapp 1,35 Milliarden Dollar weltweit war er auch einer der erfolgreichsten Filme des Marvel Cinematic Universe (MCU) überhaupt.

    Trotz des viel zu frühen Todes von Black-Panther-Darsteller Chadwick Boseman war daher auch bald klar: Es kommt nicht nur „Black Panther 2“ (der, wie unlängst bekannt wurde, den Untertitel „Wakanda Forever“ trägt), sondern auch eine noch unbetitelte Serie über Wakanda für Disney+.

    Okoye-Serie für Disney+ kommt

    Doch hier enden die Wakanda-Pläne von Marvel-Mastermind Kevin Feige nicht: Wie das US-Branchenmagazin The Hollywood Reporter zunächst in einem Nebensatz verkündete und anschließend vom Branchenblatt Deadline bestätigt wurde, kommt noch eine zweite Wakanda-Serie:

    Die aus „Black Panther“, „Avengers 3“ und „Avengers 4“ bekannte Figur Okoye (Danai Gurira) wird eine Origin-Spin-off-Serie auf Disney+ bekommen. Okoye ist die Anführerin der Dora Milaje, der Leibwächterinnen des Königs von Wakanda.

    2021 Disney und seine verbundenen Unternehmen.
    Okoye (Danai Gurira, links) neben Nakia (Lupita Nyong'o) und Ayo (Florence Kasumba)

    Wie der Hollywood Reporter und Deadline übereinstimmend berichten, wird Gurira auch in „Black Panther 2: Wakanda Forever“ erneut als Okoye dabei sein, was im Vergleich zu der Ankündigung einer eigenen Serie aber eher die kleinere Überraschung ist.

    Außerdem schreibt Deadline, dass Gurira wohl auch an der erwähnten Wakanda-Serie, die „Black Panther“-Regisseur Ryan Coogler aktuell entwickelt, beteiligt sein dürfte. Wer sich hinter der Kamera um das Spin-off „Okoye“ kümmert, ist aktuell noch nicht bekannt, schließlich befindet es sich wohl noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase.

    » Alle Marvel-Filme und -Serien bei Disney+*

    Auch nähere Details zum Inhalt der Okoye-Serie gibt es noch nicht, abgesehen davon, dass es eben eine Vorgeschichte sein soll. Klar ist nach dem Auftritt von unter anderem Florence Kasumba als Ayo in „The Falcon And The Winter Soldier“ aber: Die Dora Milaje sind nicht nur Leibwächterinnen, sondern agieren auch als internationale Agentinnen.

    Black Panther: Okoye“ könnte also durchaus auch außerhalb von Wakanda spielen und die Hauptfigur und ihre Mitstreiterinnen bei Einsätzen überall auf der Welt zeigen. Vielleicht gibt es ja im nächsten Wakanda-Abenteuer schon einen Vorgeschmack oder einen Fingerzeig, wohin die Reise geht:

    „Black Panther 2: Wakanda Forever“ startet am 7. Juli 2022 in den deutschen Kinos.

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top