Mein Konto
    Diese Woche neu auf Netflix: Der umstrittenste DC-Film aller Zeiten und jede Menge "Élite"-Nachschub
    Von Julius Vietzen — 13.06.2021 um 19:45

    Neue Woche, neue Highlights: „Élite“-Fans kommen in den nächsten Tagen voll auf ihre Kosten, denn neben Staffel 4 können sie sich auch auf zahlreiche Kurzfilme zur Einstimmung freuen. Und dann hat Netflix auch noch einen „Joker“ in der Hinterhand...

    2019 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved. TM & © DC Comics / Niko Tavernise // Netflix

    Die kommenden Tage stehen bei Netflix ganz im Zeichen von „Élite“. Jeden Tag erwartet euch eine neue Kurzgeschichte mit den beliebten Figuren des spanischen Serien-Hits, bevor am Freitag dann endlich der Release von Staffel 4 bevorsteht. Gekrönt wird das nur noch vom Sonntag, wo euch der DC-Megahit „Joker“ erwartet, der für viele als Meisterwerk, für andere aber als Machwerk gilt.

    Hier sind die Top-Netflix-Neuheiten für die Woche vom 14. bis zum 20. Juni 2021, die ihr jetzt schon mal auf eure Watchlist packen könnt:

    Montag: Nachschub für „Élite“-Fans

    Ab Montag gibt es bei Netflix vier Tage lang jeweils eine neue „Élite-Kurzgeschichte“ zur Einstimmung auf den Start von Staffel 4 am Freitag. Den Anfang macht „Guzmán Caye Rebe“, in der eine Party von Cayetana (Georgina Amorós), Guzmán (Miguel Bernardeau) und Rebeka (Claudia Salas) eskaliert...

     

    Dienstag: Preisgekröntes Stop-Motion-Kino

    Isle Of Dogs“-Regisseur Wes Anderson erhielt bei der Berlinale 2018 den Silbernen Bären für die besten Regie und auch sonst wurde das charmant-kauzige Stop-Motion-Werk mit Preisen und Nominierungen geradezu überhäuft – etwa noch mit zwei Oscar-Nominierungen (Bester Animationsfilm und Beste Musik).

    Von uns gab es für „Isle Of Dogs“ 4 von 5 Sterne und dementsprechend geben wir nun auch eine klare Empfehlung für Netflix ab. Anders sieht es bei der YA-Verfilmung „The Darkest Minds“ aus, die heute ebenfalls startet, aber eher misslungen ist.

     

    Mittwoch: Knuddelige Pinguine

    Am Mittwoch startet etwa der brandneue italienische Thriller „Sicherheit“. Wer es hingegen eher mit Tier-Dokumentationen hat, darf bei „Stadt der Pinguine“ reinschauen. Die von Hollywoodstar Patton Oswalt erdachte und erzählte Doku-Serie handelt von den zahlreichen Pinguinen, die die südafrikanische Stadt Simon's Town jeden Sommer in Beschlag nehmen.

     

    Donnerstag: Die Netflix-Antwort auf "The Walking Dead" ist zurück

    Postapokalyptische, von Zombies überrannte Welten gibt es zu Genüge, doch wie bereits der Titel „Black Summer“ deutlich macht, ist in dieser Serie auch die Jahreszeit von Bedeutung. Denn die erste Staffel „Black Summer“ spielt während einer extremen Dürre...

     

    Nun kommt die zweite Staffel „Black Summer“ zu Netflix, die dem Trailer zufolge jedoch eher „Black Winter“ heißen müsste, weil sie in Eis und Schnee spielt. Außerdem neu gibt es die dritte Staffel der türkischen Drama-Serie „Atiye – Die Gabe“ sowie die erste Staffel der isländischen Mystery-Serie „Katla“.

    Freitag: "Élite" und ein Feel-Good-Drama mit Kevin Hart

    Wie bereits in dem Text zu Montag angekündigt, startet am 18. Juni 2021 endlich die vierte Staffel „Élite, in der sich die Fans auf zahlreiche Änderungen einstellen müssen. Denn eine ganz Reihe Figuren hat sich nach dem Finale von Season 3 verabschiedet und dafür dürfen einige Neuzugänge an der Eliteschule Las Encinas begrüßt werden.

     

    Außerdem heute neu: „Fatherhood“ mit Kevin Hart. In dem auf einer wahren Geschichte basierenden Feel-Good-Drama muss sich der von Hart gespielte alleinerziehende Vater Matt um seine Tochter Maddy (Melody Hurd) kümmern, nachdem seine Frau Lizzie (DeWanda Wise) bei der Geburt gestorben ist. Hilfe bekommt er von Freunden und Familie.

     

    Samstag: Zeit für die Watchlist

    Wie immer sind die vorab angekündigten Titel, die am Wochenende neu bei Netflix starten, etwas rarer gesät. Samstag bleibt euch also Zeit, die Neustarts der Woche abzuarbeiten, oder ihr wartet ganz einfach auf Sonntag, denn starten gleich zwei große Filme.

    Sonntag: Clown-Prinz und Mond-Nazis

    Ende 2019 war „Joker“ in aller Munde, wochenlang drehte sich alles um den ungewöhnlichen DC-Film mit Joaquin Phoenix. Am Ende standen ein weltweites Einspielergebnis von mehr als einer Milliarde Dollar und zwei Oscars, für Phoenix in der Hauptrolle und die brillante Musik von Hildur Guðnadóttir, zu Buche.

    Von uns hat „Joker“ zwar nur 2 von 5 Sternen bekommen, doch wer den Film im Kino verpasst hat, hat jetzt die Gelegenheit ihn nachzuholen – und kann fortan endlich mitreden...

     

    Außerdem gibt es heute „Iron Sky 2: The Coming Race“ bei Netflix. Diesen Film können wir aber wirklich nicht empfehlen. 1 von 5 Sternen gab es von uns für das müde Mond-Nazi-Machwerk, denn: Der Film „zieht sich so sehr hin, dass der Trash-Komödie aller Absurditäten zum Trotz schnell jegliche Spritzigkeit verlorengeht.“

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Iron Sky 2"
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top